10.10.2014, 12:29 Uhr

Ideenwettbewerb des JUKO

Viele Jugendliche haben tolle Ideen, wie sie das Leben in ihrer Gemeinde und Schule verbessern können. Sie wollen etwas bewegen, um für sich und andere neue Freiräume und Möglichkeiten zu schaffen. Immer wieder weisen dieeinschlägigen Jugendstudien darauf hin, wie engagiert junge Leute in Österreich sind: Drei von vier sind gelegentlich in ihrer Freizeit aktiv, um in der GEsllscahft und ihrem Umfeld etwas zu verändern. Gleichzeitig stoßen sie bei der Verwirklichung ihrer Ideen oft an ihre eigenen Grenzen oder auf Hürden, die Politik und Gesellschaft aufstellen.
Es wird eine Summe ausgeschrieben und Jugendliche bringen ihre Ideen, präsentieren diese und danach wird entschieden, was umgesetzt wird. Die Projektbegleitung, Beratung und Vorbereitung übernimmt das JUKO Bärnbach/Köflach.
ugendliche können bis 17. Oktober ihre Projektideen einreichen. Eine Jury bewertet die eingereichten Projekteideen nach Inhalt, Durchführbarkeit und Nachhaltigkeit. Besonderen Wert wird darauf gelegt, dass es bei diesem Ideenwettbewerb keine Einschränkungen bezüglich der Thematik geben soll. Es können Projekte zu verschiedenen Themengebieten (Sport, Kunst, Jugendgemeinderat etc.) eingereicht werden. Das GEsamtpreisgeld für die Umsetzung des siegreichen Projekts beträgt 2.000 Euro. Von seite der Jury wird darauf geachtet, dass das siegreiche projekt auch für etwaige Folgeprojekte als "Startschuss" dienen kann und womöglich durch die Lukrierung von Sponsorengeldern selbst auch erweitbar ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.