15.09.2014, 21:15 Uhr

Köflacher Ausstellung zum Jubiläum des 1. Weltkriegs

Kriegsgefangener Serbe im Lager Knittelfeld, gezeichnet von Albert Schwara. (Foto: Museum Köflach)
Zum 100. Jahrestag des Ausbruchs des 1. Weltkrieges haben die Betreuer des Köflacher Museums, Christine und Manfred Kersch sowie Sofie Jandl eine Ausstellung im Atelier des Kunsthauses Köflach gestaltet. Aus den Sammlungen des Museums wurden Texte, Bilder und Gegenstände ausgewählt und mit Erinnerungsstücken aus Privatbesitz ergänzt. Wichtig war, besondere Bezüge zu Köflach herzustellen. Es werden Porträts von Kriegsgefangenen aus dem lager Knittelfeld, gezeichnet vom Köflacher Maler Albert Schwara, Gläser, Kaffeehäferln und Arbeiten aus dieser Zeit gezeigt. Zahlreiche Bilddokumente und Landkarten sollen diese "Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts erklären helfen.

Die Ausstellung wird am Mittwoch,d em 24. September, um 19 Uhr eröffnet und bleibt bis 6. November.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.