18.01.2016, 18:08 Uhr

Kulturvermittlung auf Weststeirisch

Carina Grillitsch, Thomas Burke und Tarek Hanna geben Kurse für Asylwerber in Voitsberg. (Foto: KK)

Ein Kurs "Styrian for beginners" für Asylwerber.

Wenn Asylwerber nach Europa kommen, finden sie in vielen Bereichen eine völlig andere Welt vor. Viele Regeln oder Gepflogenheiten des täglichen lebens gibt es in den Herkunftsländern nicht. "Es ist daher ein Anliegen von uns und unserem Verein MenschenRechteReligion ihnen das nötige Wissen zu vermitteln", erklärt Carina Grillitsch, die mit ihrem Ehemann Thomas Burke den periodischen Kurs "Styrian for beginners" in Voitsberg behhält. Unterstützt werden sie vom Syrer und Sprachgenie Tarek Hanna, der als Übersetzer den Kurs begleitet.

Vermittlung von Fakten

Konkret geht es im Kurs darum, den Asylwerbern einfach gewisse Fakten zu vermitteln, damit sie in Alltagssituationen wissen, was zu tun ist. "Wir fangen beim Fahrradfahren an, bringen ihnen die Regeln des Straßenverkehrs bei und geben Sicherheitshinweise", so Grillitsch. Auch ganz kleine Tipps können viel bewirken: "Die Mülltrennung ist immer ein Thema bei uns." Neu im programm ist die Landeskunde. "Die Asylwerber wissen nicht von unserer Region, unserer Geschichte und Geographie. Wir haben mit ihnen über den Bergbau gesprochen, ihnen die Berge gezeigt und mit ihnen einige Sehenswürdigkeiten besucht."


Viele Diskussionen

Auch Fragen von den Asylwerbern wurden beantwortet. So drehte sich die Diskussion immer wieder um die Mietkosten im Bezirk und den Sprachewerb. "Es ist uns ein Anliegen, ihnen zu verdeutlichen, wie wichtig der Spracherwerb für sie ist. Ohne Sprache gibt es keine Integration - weder in der Gesellschaft, noch am Arbeitsmarkt. Wir bemühen uns, ihnen auch nach dem positiven Bescheid im Bezirk eine Zukunft zu geben", erzählt der Köflacher Christian Veit vom Verein MenschenRechteReligion.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.