31.10.2017, 21:19 Uhr

Megastau nach Verkehrsunfall auf der Umfahrung Voitsberg mit einer verletzten Person

Voitsberg: Umfahrungsstrasse | Zu einem Megastau kam es am Dienstagnachmittag in und um Voitsberg, nachdem es auf der Umfahrungsstrasse zu einem Verkehrsunfall kam.
Ein in Richtung Graz fahrender PKW hatte auf einen Zweiachsanhänger Sand geladen und kam vermutlich durch ein technisches Gebrechen des Hängers ins Schleudern und kollidierte mit einem in Richtung Köflach fahrenden PKW. Durch den Aufprall stürzte der Anhänger um und verlor sämtliche Ladung, welche sich über die Fahrbahn verteilte. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt. Da die Gefahr eines Austrittes von Schmiermittel drohte, mussten beide PKW mit dem WLF-Kran der FF Voitsberg von der Unfallstelle entfernt werden. Der Sand wurde von den KameradInnen der Feuerwehren Rosental, Voitsberg und Krems wieder in den Anhänger geschaufelt. Mit dem WLF-Kran wurde der beschädigte und nicht fahrbare Anhänger auf den Mehrzweckanhänger der FF Voitsberg verladen und ebenfalls von der Unfallstelle entfernt. Ausgeflossene Betriebsmittel wurden gebunden und fachgerecht entsorgt.
Eine Person wurde bei diesem Unfall unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz abtransportiert.
Die Verkehrsregelung und Unfallerhebung oblag der Polizeiinspektion Köflach. Die Straßenmeisterei Voitsberg führte Umleitungsmaßnahmen durch.
Die Umfahrung Voitsberg war während der Bergungsarbeiten für ca. 2 Stunden zur Gänze gesperrt, wodurch es im gesamten Stadtgebiet und darüber hinaus zu ausgedehnten Staus kam.

Eingesetzt waren:
27 Kräfte der Feuerwehren Voitsberg, Rosental und Krems
5 Sanitäter des Roten Kreuzes Voitsberg
2 Beamte der Polizei Köflach
4 Bedienstete der Straßenmeisterei Voitsberg

Text und Fotos: Walter Ninaus, FF Voitsberg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.