08.10.2014, 13:56 Uhr

Polizisten retteten Leben

Stefan Zapfl und Hannes Birnhuber retteten einem 57-Jährigen das Leben. (Foto: LPD/Tatzer)
Gegen 7.15 Uhr erstattete am Samstag, dem 4. Oktober, die Mutter eines 57-Jährigen aus Ligist die Anzeige, dass ihr Sohn am Abend nicht nach Hause gekommen sei. Die Polizeibeamten, Revierinspektor Hannes Birnhuber und Inspektor Stefan Zapfl von der Polizeiinspektion Krottendorf-Gaisfeld begaben sich unverzüglich in den Raum Ligist und begannen mit der Suche nach dem Vermissten.
Im Bereich des Ligistbaches hielten die Beamten genauer Nachschau und fanden den 57-Jährigen, der in Rückenlage im Bachbett lag und offenbar durch einen Sturz schwere Kopfverletzungen aufwies. Der Mann dürfte bereits seit mehreren Stunden im kalten Wasser gelegen sein, war komplett durchnässt und stark unterkühlt. Die Beamten leisteten Erste Hilfe und konnten den Mann gemeinsam mit den Einsatzkräften des Roten Kreuzes und der FF Ligist aus dem Wasser retten. Nach Auskunft des Notarztes befand sich der 57-Jährige in einem lebensbedrohlichen Zustand. Er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.