04.10.2017, 08:05 Uhr

Ski-Gebiet Gaberl braucht Unterstützung

Meine Meinung

Nach dem Aus der weststeirischen Skigebiete Hebalm und Altes Almhaus drohte mit dem Gaberl ein weiteres Ski-Areal zu sterben. Buchstäblich in letzter Sekunde ersteigerte Thomas Gauss vom Sportgasthaus Lipp die Liftanlagen und will ab 8. Dezember das Skigebiet an der Grenze zum Murtal wieder wachküssen.
Der neue Alleingesellschafter der Gaberl Schilifte GmbH, Thomas Gauss, hofft nun auf die Unterstützung der Region, des Tourismus, der Politik, der Ferienhäuser- und -wohnungsbesitzer und prominenter Persönlichkeiten, um das Geld für die nötigen Investitionen zu sammeln. Gauss schrieb an zahlreiche potenzielle Unterstützer einen Brief. Mit Elisabeth Engstler, Rainer Schönfelder und Kati Bellowitsch haben drei bekannte Namen einen Anfang gemacht. Alle drei sind keine Weststeirer. Aber große Ski-Fans.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.