17.10.2014, 14:11 Uhr

Södingberg-Buch seit dem Jahr 2009

Nicht jede Gemeinde ist stolzer Besitzer einer Ortschronik. Seit September 2009 gibt es das "Södingberg-Buch" als Sammlung von Einzelchroniken und wissenschaftlichen Darstellungen. Prof. Ernst Lasnik konnte mit Hilfe vieler Menschen dieses Buch nach der Errichtung des Kelten- und Römermuseums in relativ kurzer Zeit fertigstellen. Beiträge zu diesem Buch kamen auch von Gottfried Allmer, Hans Eck, Bernhard Hebert, Ortwin Hesch, Adolf Hiden, Josef HOhl und Alois Scheikl. Es gibt viele Einblicke in die wechselvolle Geschichte dieser Landschaft und auch in das tägliche leben ihrer Bewohner. Von längst vergangenen Zeiten bis in unsere Tage. Durch den Einbau vieler Abbildungen wird die Vergangenheit auch sichtbar gemacht. Insgesamt ist das "Södingberg-Buch" in elf verschiedene Kapitel untergliedert und umfasst 544 Seiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.