23.11.2016, 08:00 Uhr

Wintererlebnis im Doppelpack

Regina und Friedl Kaltenegger laden herzlich aufs Salzstiegl und ins Gasthof Moasterhaus ein. (Foto: Nagy)

Das Ski- und Rodelgebiet hat ein doppeltes Wintervergügen: Skifahren und Rodeln in perfekter Kombination.

Der Slogan vom Salzstiegl: "Gut essen, gut trinken, super Schifahren - supergeil, super Rodeln - supergeil. Salzstiiiiegl!"
Die Leute, die aufs Salzstiegl fahren, schätzen die bestens präparierten Pisten und die abwechslungsreichen Hänge. Hier genießen die Sportler die breiten, überschaubaren tollen Hänge und den Schnee, der mit Hilfe von 82 Schneekanonen und der günstigen Schneelage über 1.300 Meter noch gut vorhanden ist.

Mit Rodel-Shuttle

Und die Naturbegeisterten möchten im Winter noch mehr erleben. Genau da punktet das Salzstiegl. Es stehen verschiedenste Arten von Rodeln bereit und jetzt ist die Anzahl der Verleih-Rodeln bereits auf mehr als 150 angewachsen. Ein Rodel-Shuttle sorgt für die bequeme Auffahrt zum Start der 2 km langen, beleuchteten Rodelbahn. Wenn die Schifahrer ihr Zeug zusammenpacken, kommen die Rodler erst in Schwung. "So ist immer was los am Salzstiegl", lacht Friedl Kaltenegger, der umtriebige Chef vom Lift, von der Rodelbahn und vom beliebten Gasthof Moasterhaus.

☛ Gaedke & Angeringer: Die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer

Vielfältige Kulinarik

Die 40 Zimmer - auch gleich neben der Schischule und dem Skiverleih - sind sehr beliebt für Kurzurlaube, Firmenskitage und als Unterkunft in den Ferien. Das kulinarische Angebot ist sogar ein großes. Die urige Sunnhütt´n und die Zwergenhütte sorgen für den gemütlichen Touch, bei einer Schwammerlsuppe oder hausgemachten Würstl´n. Im SB-Restaurant Moasterboden und im Salzstiegelhaus schmausen die Leute gerne zu Mittag. Hier vertragen sich alle richtig gut - das ist das Geheimnis vom Salzstiegl. Die Leute, die hier arbeiten, fühlen sich alle wohl und freuen sich auf ihre Gäste von nah und fern.
Und schon gewusst? Arg teuer ist es nicht. Vor allem für die Grazer. Da ist die Anfahrt von der A2-Abfahrt Modriach kurz und es werden Spritkosten gespart. Infos gibt es unter Tel. 03141/21 60 oder unter www.salzstiegl.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.