16.10.2014, 18:08 Uhr

Zum Feiern gab es viele Anlässe

Die Absolventen erhielten ihre Diplome im Rahmen der Herbstfeier.

Die Fachschule Maria Lankowitz lud zum Herbstfest, Höhepunkte waren der Abschluss der Sanierungsarbeiten und die Auszeichnung als beste Brotbäcker der Steiermark.

Wie jedes Jahr wurde auch heuer in der Fachschule Maria Lankowitz zum Herbstfest geladen. Doch zum Feiern gab es diesmal viele Gründe.
Direktor Margit Langmann begrüßte im Festzelt zahlreiche Ehrengäste wie die Bürgermeister Josef Riemer und Engelbert Huber sowie weitere Vertreter anderer Gemeinden, Schulen und Bezirksbäuerinnen.
Die Direktorin berichtete von den Umbauarbeiten an der Schule, die in den Ferien rechtzeitig abgeschlossen wurden. Der erste Teil der Sanierung fand bereits im Jahr 2009 statt, doch bald darauf wurde das Dach undicht. Dieses konnte nun endlich erneuert werden, darüber hinaus wurde eine Fotovoltaikanlage mit 72 Modulen am Dach montiert. "Obwohl wir nur wenige Sonnentage hatten, konnten wir bereits ein Drittel der Energiekosten einsparen", erläuterte Langmann.
Der nächste Grund für eine Feier war das erfolgreiche Abschneiden bei der Brotprämierung, wo die Schule als Landessieger hervorging, weitere Brotsorten wurden mit Gold ausgezeichnet.
Der dritte Grund der Feier betraf die Absolventen des letzten Jahrgangs, ihnen konnte Kammerobmann Werner Pressler Urkunden für den Abschluss ihrer Ausbildung als "Facharbeiter für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement" überreichen. Für die Festgäste gab es einen Fesselstart mit Heißluftballon, Probefahrten mit dem E-Bike, einen Glückshafen, einen Streichelzoo und ein buntes Kinderprogramm. Verwöhnt wurden die Gäste mit kulinarischen Schmankerln. Für Musik und gute Stimmung sorgten "Die Huafscheida".
Abschließend segnete Pater Joshua das umgebaute Schulgebäude und die Erntedankkrone.
Mehr Fotos auf www.meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.