07.12.2017, 11:44 Uhr

Alfa Romeo ist zurück in der Formel 1

Thomas Weiss und Herbert Weiss. Die Alfa Romeo Spezialisten sind schon "ready to race". (Foto: Vogl + Co)

Bei Vogl +Co. dem ältesten und größten Alfa Romeo-Händer Österreichs, feiert man die Rückkehr in die Königsklasse.

Alfa Romeo Sauber Formel 1 - so wird der Rennstall ab 2018 heißen. DIe italienische Traditionsmarke hat eine lange Historie in der Formel 1. Die ersten beiden F1-Weltmeisterschaften 1950 und 1951 hat man gewonnen. Nun khert man nach 30 Jahren wieder zurück, um sich mit den Besten zu messen.
Dies ist der logische SChritt und bestätigt die neuausrichtung der marke. 4C, Giulia Stelvio - dies sind die ersten Modelle, welche nach den ambitionierten Vorgaben entwickelt wurden. Design und Performance auf höchstem Niveau. Bestzeiten am Nürburgring sind zur Selbstverständlichkeit geworden.
Herbert Weiss: "Der Schritt in die Formel 1 ist ein absolutes Bekenntnis des Konerzens, den vor kruzem eingeschlagenen Weg mit Alfa Romeo zu verfolgen. Wir freuen uns auf die Zukunft mit unserer italienischen Herzensmarke."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.