12.08.2016, 15:02 Uhr

Drei neue Projekte in der Stadt Köflach

Vize-Bgm. Alois Lipp, Bgm. Helmut Linhart und GR Simon Grundner gaben drei Projekte bekannt. (Foto: Almer)

In den Bereichen Arbeit, Wohnen und Sicherheit wurden Maßnahmen gesetzt.

Die Koalition in Köflach arbeitet ständig an Projekten für die Zukunft der Stadt, drei davon konnten soeben erfolgreich finalisiert werden. So wird künftig bei der Reinigung von Gebäuden der Stadtgemeinde auf ein neues Sozialprojekt gesetzt. In Zusammenarbeit mit der Caritas werden ab September ältere Mitbürger sowie Menschen, die schon länger einen neuen Arbeitsplatz suchen, als Reinigungskräfte in Köflach tätig sein. "Menschen ab dem 50. Lebensjahr haben es oft sehr schwer am Arbeitsmarkt", so ÖVP-Bgm. Helmut LInhart. "Wir haben als Gemeinde eine hohe soziale Verantwortung, welche wir mit diesem Projekt wahrnehmen wollen", unterstreicht Simon Grundner (SBK) die Wichtigkeit. Die Stadtgemeinde Köflach nimmt mit diesem neuartigen Projekt ein weiteres Mal die Vorreiterrolle ein und zeigt soziales Engagement.


Leistbares Wohnen

Weiters hat die Stadtregierung in der Stadtratssitzung vom 18. Juli die Verlängerung des Bauchrechtsvertrags der Grazer Wohnungsgenossenschaft (GGW) hinsichtlich der Häuser Judenburgerstraße 166 und 168 beschließen lassen. Damit soll verhindert werden, dass aufgrund des Fördermodells des Landes Steiermark die Mieten für die Wohnungen dieser Häuser seitens der GGW massiv erhöht werden müssen. "Leistbares Wohnen sollte ein Grundrecht sein und wird deshalb von uns unterstützt", so die Dreier-Koalition einhellig.

Vertrag verlängert

Drittens geht ein Sicherheitsprojekt in die Verlängerung. Der Vertrag mit der Hagelabwehr wird auch heuer wieder verlängert. "Wie wichtig diese Sicherheitsmaßnahme ist, haben die vergangenen Wochen gezeigt", so FPÖ-Vize-Bgm. Alois Lipp. Tagsächlich gab es in vielen umliegenden Gemeinden größere Schäden durch Hagel, während sich die Größe der Hagelkörner und die dadurch verursachten Beschädigungen in Köflach in Grenzen hielten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.