08.09.2014, 10:10 Uhr

Berglauf-WM-Titel

Gold und Silber für Karoline Dohr bei der Berglauf-WM im Stubaital. (Foto: KK)
Bei der Berglauf-Masters-Weltmeisterschaft in Telfes in Tirol holte sich Karoline Dohr vom LC Weststeiermark nicht nur den WM-Titel in ihrer Klasse W55, sondern mit dem österreichischen Team auch die Silbermedaille.
Für Dohr war der Lauf im Stubaital der Saionhöhepunkt nach vielen Trainingswochen mit Berglauf und Mountainbike. Begleitet wurde Dohr von Gatten Gebhard und Vereinsobmann Peter Veit mit Ehefrau Karin. 750 Teilnehmer aus mehr als 20 Nationen waren am Start. Die Damen mussten 7,2 km mit einer Höhendifferenz von 760 m überwinden, die Herren knapp 12 km un 1.200 Höhenmeter. Am Start mehr als nervös versuchte sie auf den ersten 500 Meter in den Rhythmus zu kommen, dann lief alles wie am Schnürchen. Sie finishte nach einer brutalen Zielrampe in 50:19 Minuten und brauchte danach etwas Erholung. Belohnt wurde sie mit dem WM-Titel.
"Ich habe mir das Rennen super eingeteilt und konnte als Führende die Konkurrenz stets kontrollieren", jubelte Dohr. Mit der Mannschaft holte sich auch noch- WM-Silber. Bei der Siegerehrung musste Karo schon mit der Rührung kämpfen, für sie gab es die österreichische Bundeshymne.
Gebhard Dohr - age group 50 - lief ein gutes Rennen und überquerte in 1:26,56 Stunden auf Platz 57 seiner Klasse die Ziellinie. Von russischen Läuferkollegen wurde das LC West-Duo zum Marathon nach St. Petersburg eingeladen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.