08.09.2014, 11:13 Uhr

Der Leader kommt nach Voitsberg

Schade. Beim einem Sieg in Gnas hätte am Freitag um 19 Uhr das Duell Zweiter gegen Erster, also ASK Voitsberg gegen Deutschlandsberg gelautet. Doch während der DSC seine Hausaufgaben machte und siegte, kassierten die Voitsberger in Gnas eine bittere 0:3-Niederlage und rangieren an fünfter Stelle.
Bitter deshalb, weil die Voitsberger in Gnas rund 70% Ballbesitz hatten und bis 25 Meter vor dem Tor dominierten. Aber der Gnaser Rieger war nicht zu knacken, die Chancenauswertung der Voitsberger klappte überhaupt nicht. Anders Gnas. Zwei Kopfbälle nach Eckbällen und ein Freistoß sorgten für klare Verhältnisse im Ergebnis. Trainer Hannes Höller sah einige Kritikpunkte und meinte: "Mit Fußball hatte das wenig zu tun, was Gnas da spielte. Aber es war effizient." Am meisten regte ihn die Gelb-Rote-Karte von Mate Petrovic auf. Für sein Foul sah er Gelb, Sekunden später für Kritik Gelb-Rot. "Das hat er sich doppelt bestraft und die Mannschaft gleich mit", seufzte Höller, dem Petrovic jetzt im Schlager gegen Deutschlansberg fehlt. Noch dazu wurde das Match der Zweier-Mannschaft in Ligist abgesagt, daher fehlen auch Uwe Aufhauser und Sebastian Pauritsch am Freitag. Markus Pehsl ist verletzt, Patrick Hausegger stieg zwar ins Training ein, hat aber noch Rückstand und ist nicht einsatzfähig.
"Das wird ein Sechs-Punkte-Spiel, denn bei einer Niederlage hätten wir schon acht Punkte Rückstand. Unser Minimalziel ist ein Punkt, denn die Deutschlandsberger sind Titelfavorit Nummer eins." Der Freitags-Gegner wurde gleich zwei Mal beobachtet. Beim WOCHE-Steirercup-Spiel in Ligist und vom Co-Trainer gegen Gratkorn. "Wenn sie zu knacken sind, dann auswärts, denn daheim sind sie dank ihres Kunstrasenplatzes noch stärker", glaubt Höller, der am Freitag mit vielen Fans - auch aus Deutschlandsberg - rechnet. "Wir wollen die Landesliga spannend halten. Aber sie ist wirklich sehr ausgeglichen, es kann jeder jeden schlagen", sagt Höller.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.