05.11.2017, 18:10 Uhr

Drei Chancen, drei Tore, drei Punkte für Lankowitz

Herbstsaisontreffer Nummer 2 für Manfred Paschek
Maria Lankowitz: Stadion |

1. Klasse West: WSV Lankowitz – SC Stainz 3:2 (3:0).

Diese Partie gehört in die Rubrik „Verrückte Spiele“ eingeordnet. Da kamen die Stainzer von Beginn an gut in die Begegnung, waren vom spielerischen Potenzial ebenbürtig und mussten doch Tiefschlag auf Tiefschlag einstecken. Es standen keine überragenden Angriffsaktionen der Hausherren dahinter und doch waren sie schwer zu verteidigen. Beim 1:0 kam über rechts ein Stangler in die Mitte, wo Patrick Stoff überlegt verwertete (12.). Beim 2:0 stand Philipp Hiebler urplötzlich allein vor Torhüter Christopher Sudi, um ihn elegant zu überheben (16.). Und beim 3:0 wurde derselbe Spieler sträflich übersehen, sodass er von der 16-er-Höhe einschießen konnte (37.). Dem stand ein Kopfball von Edis Ljubijankic an die Stange gegenüber (28.).
Spielerisch waren auch die zweiten 45 Minuten keine Offenbarung. Den Stainzer, die wieder mit Christoph Niederl und Daniel Flechl, dafür aber ohne den verletzten Marco Götschl spielten, gelang es zwar, die Gastgeber vollkommen zu neutralisieren, zu gefährlichen Aktionen reichte es aber nicht. Daran änderte auch das schnelle Tor von Christoph Niederl gleich nach der Pause nicht (47.). Selbst der Anschlusstreffer von Manfred Paschek durch einen halbhohen Schuss von der Strafraumgrenze vermochte nicht, Ruhe in das zerfahrene Spiel mit gelben Karten am Fließband zu bringen (64.).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.