24.10.2016, 09:36 Uhr

Endlich wieder ein Sieg für den ASK

Trainer Walther Eccher sah eine starke zweite Halbzeit seines ASK. (Foto: Cescutti)

Nach drei Unentschieden in Folge konnte der ASK Köflach nun den zweiten Saisonsieg einfahren.

Der ASK Köflach kann wieder gewinnen. Bei Schlusslicht Rein überzeugten die Köflacher vor allem in Halbzeit zwei und konnten mit einem 5:0-Sieg und drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. Der zweite Sieg in dieser Saison, vier Spiele in Folge hat man nicht mehr verloren.
"In der ersten Halbzeit war der Ball sehr viel in der Luft", erzählt ASK-Trainer Walther Eccher. Die gefährlicher Mannschaft waren die Gäste, so scheiterte etwa Schober alleine vor dem Tormann und auch nach Eckbällen war der ASK gefährlich. Die Hausherren wiederum hatten nur eine echte Torchance - einen Weitschuss. Tore fielen in einer verkrampften, von der Tabellensituation beider Teams geprägten, ersten Hälfte keine.
Nur wenige Minuten nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit ging Köflach durch Hermann nach einer Standardsituation in Führung. Mit dem 2:0 durch Hiden fiel sehr viel Druck von der Mannschaft ab. "Danach war das Spiel sehr einseitig. Von uns war Kurzpassspiel zu sehen, Selbstvertrauen und Spielfreude waren da", so Eccher. Wendel de Souza, Zeck und Reitbauer erzielten die weiteren Treffer zum 5:0-Endstand.

Nachlegen

Am Freitag, 19 Uhr, empfängt Köflach den SV Feldkirchen. Die Feldkirchener sind derzeit Vorletzter. "Mit einem Sieg könnten wir den Frust der letzten Zeit etwas beseitigen", so Eccher. Und auch etwas Abstand zwischen sich und den Tabellenkeller bringen.
Ob es in der Winterpause personelle Veränderungen geben wird? "Sollten wir noch genug Punkte machen haben wir keinen Grund etwas zu ändern, wir haben genug Qualität und gehören spielerisch sicher zu den besseren Teams der Liga", meint Eccher. Ansonsten gäbe es schon Optionen nachzurüsten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.