05.02.2018, 08:18 Uhr

Hörmann scheitert in EM-Runde eins

Niki Hörmann von der Sport-Union Köflach verlor bei der EM in Sotschi seinen ersten Kampf. (Foto: KK)

Schwierige Auslosung bei der U-21-EM im russischen Sotschi.

Kein Glück für den Köflacher Karateka Niki Hörmann bei der U-21-EM in Sotschi. Der Heeressportler verlor in der Klasse bis 84 kg bereits einen Auftaktkampf gegen den WM-Dritten, den Deutschen Marcel Baun, mit 0:4. Da der Deutsche danach gegen den späteren EM-Finalisten, den Türken Oz, verlor, gab es auch keine Trostrunde. Europameister wurde der Däne Corbalan, den Hörmann beim Lionscup im September in Luxemburg im Kampf um Platz drei schlug.

Enge Spitze

Bemerkenswert ist, dass die EM-Plätze eins und drei von Hörmanns Finalgegnern bei den EM-Qualifikationsturnieren in Caorle und Hard von Corbalan und dem Italiener Ciani belegt wurden. Da sieht man, wie eng die europäische Spitze beisammen und die Tagesverfassung entscheidend ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.