24.10.2016, 09:54 Uhr

HSG mit Kantersieg gegen die Fivers B

Thomas Scherr war mit 8 Toren bester Werfer der HSG. (Foto: Cescutti)

Die Handballer konnten wieder einmal überzeugen, gegen die Fivers B gab es einen deutlichen 37:19-Sieg.

Nach den zuletzt erlittenen schmerzhaften Niederlagen gegen Graz, St. Pölten und Tirol, gab die HSG Remus Bärnbach/Köflach gegen das B-Team der Fivers wieder einmal so richtig Gas. Die Gulyas-Truppe agierte von Beginn an konzentriert auf einen hohen Sieg fokusiert und ließ den Wienern nicht den Funken einer Chance. Nach einer schnellen 5:2 Führung für Markovic, Scherr & Co. ließ man zwischendurch auch einige Sitzer aus - doch schnell hatte sich der HSG-Express wieder erfangen und zog Tor um Tor davon. Bereits in der 19. Spielminute lag die HSG Remus Bärnbach/Köflach mit 12:4 in Front und bis zur Pause konnten die Weststeirer gegen chancenlose Fivers einen mehr als komfortablen 21:8 Vorsprung herausschießen. Nach der Pause ging es in dieser Tonart weiter - nur änderten sich die Protagonisten auf der Platte. HSG-Trainer Istvan Gulyas brachte den gesamten Kader zum Einsatz und so konnten sich auch Christian Bellina (3), Peter Maurer (3), Jakob Mürzl (1) und Paul Langmann (1) aus der „2. Reihe“ erfolgreich in die Torschützenliste eintragen. Am Ende konnten alle zufrieden sein - die HSG Remus Bärnbach/Köflach gewann letztendlich souverän mit 37:19, wobei Thomas Scherr mit 8 Treffern und Alen Markovic mit 6 Toren die erfolgreichsten Torschützen auf Seiten von Bärnbach/Köflach waren. Jetzt warten zwei wichtige Auswärtspartien auf Hallmann & Co. - in Vöslau und anschließend in Klagenfurt sollen weitere Punkte auf das Konto der HSG Remus Bärnbach/Köflach gutgeschrieben werden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.