13.11.2017, 11:27 Uhr

HSG steht im Cup-Achtelfinale

Peter Szabo und Co. stehen souverän im ÖHB-Cup-Achtelfinale. (Foto: Robert Cescutti)

Die HSG Remus Bärnbach/Köflach ließ beim UHC Graz nicht viel anbrennen.

Nach einer Doppelrunde mit Sieg und Niederlage in der Handball-Bundesliga war für die HSG Remus Bärnbach/Köflach erstmal Pause in der Meisterschaft angesagt. Zeit zum Durchschnaufen gab es aber nicht wirklich: In der zweiten Runde des ÖHB-Cups waren die Weststeirer in Graz zu Gast. Beim UHC Graz kam bis auf zwei Spieler der ganze Kader zum Einsatz. Und der Landesligist bot dem Zweitligisten auch gewaltig die Stirn. Im September hatte der UHC Graz auf dem Weg zum Steirer-Cup-Sieg noch die Youngsters der SG Voitsberg-Bärnbach/Köflach im Halbfinale ausgeschaltet. Durch den Cupsieg qualifizierten sich die Grazer für den ÖHB-Cup und so kam es zum Wiedersehen mit der Einser aus der Weststeiermark, da beide Teams in der ersten Runde ein Freilos hatten.

Schwieriger Start

Im Cupspiel merkte man, warum die Grazer die Landesliga punktegleich mit der HIB anführen. Erst in der dritten Minute gelang der HSG durch Alexander Bellina das Führungstor, die Gastgeber steckten aber nicht zurück. Trotze einiger Führungstreffer konnte sich die HSG nie absetzen und nach 15 Minuten ging der UHC in Überzahl erstmals selbst in Front. Daraufhin wachten die Weststeirer aber erst auf und spielten sich bis zur Halbzeit einen 12:9-Vorsprung heraus. In der zweiten Hälfte ging es ähnlich weiter, auch eine Zeitstrafe für Topscorer Bonic warf die HSG nicht aus der Bahn. Stattdessen spielten sie zehn Minuten vor Schluss schon einen Vorsprung von fünf Toren heraus, an dem der UHC nichts mehr ändern konnte. Am Ende siegte die HSG doch souverän mit 25:20. Vor allem Deni Gasperov mit fünf Treffern und Dejan Cancar sowie Aleander Bellina mit je vier Treffern stachen bei den Gästen heraus. Im Achtelfinale hat die HSG Heimrecht, bekommt es aber mit dem Vierten der Handball Liga Austria zu tun: Der UHK Krems trifft auf die HSG Remus Bärnbach/Köflach, das Spiel wird spätestens am 17. Dezember in Bärnbach ausgetragen. In der Bundesliga geht es am Freitag in Vöslau weiter, am 25. November gastiert Leoben zum Derby in Bärnbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.