07.11.2016, 08:53 Uhr

Knappe Pleite für den KSV Söding

Einen heißen Kampf lieferte der KSV Söding dem Favoriten KSK Klaus II auswärts in Vorarlberg. In der griechisch-römisch Runde lief für die Weststeirer allerdings nicht viel zusammen. Nur Hussein Sinijew und Rex Kralik konnten ihre Kämpfe gewinnen - damit stand es nach der griechisch-römischen Runde 20:8 für den dominierenden KSK Klaus II.
Im Freistil legten die Gäste aber zu. Nach Siegen von Wolfgang Frühwirth, Hussein Sinijew, Peter Fließer und Rex Kralik - der seinen Gegner nach unglaublichen sechs Sekunden schulterte - stand es zwei Kämpfe vor Schluss 24:24.
Doch diese Kämpfe gingen leider verloren und so gab es am Ende eine 24:32-Niederlage für die Brave Hearts aus Söding.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.