12.06.2017, 11:57 Uhr

Mooskirchen feiert das Oberliga-Comeback

Die Spieler des USV Mooskirchen feierten die Rückkehr in die Oberliga. (Foto: Cescutti)

Nach drei Jahren Unterliga steigt der USV wieder auf. Bärnbach bleibt in der Unterliga.

Großer Jubel herrschte am vergangenen Wochenende in Mooskirchen. Die Hausherren - deren Meistertitel quasi schon vor der letzten Runde feststand - fixierten den Aufstieg mit einem 1:1 gegen Bad Gams vor rund 400 Zuschauern im eigenen Stadion. Danach wurde ausgelassen gefeiert.
Der USV kehrt damit nach dem bitteren Abstieg 2014 (aufgrund der schlechteren Tordifferenz als Drittletzter) und drei Jahren in der Unterliga in die Oberliga zurück. Dort wird man mit der Meisterelf antreten - die Mannschaft bleibt zusammen. Zwei Abwehrspieler sollen noch kommen, so Sektionsleiter Thomas Neuhold.
Die Bratschko-Elf verlor in dieser Saison nur zwei Spiele - beide übrigens gegen Titelkonkurrenten Bärnbach. Dieser wiederum wurde mit nur einer einzigen Niederlage Tabellenzweiter und hat keine Chance auf einen Aufstieg via Relegation. Bärnbach wird also auch in der kommenden Saison in der Unterliga West antreten und hat mit Marcel Kiedl auch bereits einen Neuzugang aus Voitsberg verpflichtet. Ivan Cosic dagegen wird zum ASK Köflach wechseln.
Lag der USV Mooskirchen zur Winterpause noch sieben Zähler hinter Bärnbach, konnte dank einer starken Rückrunde der Rückstand wettgemacht und in einen Vorsprung von am Ende drei Punkten umgewandelt werden. Mit Manuel Konrad (25 Treffer) stellt Mooskirchen auch den Torschützenkönig der Unterliga West.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.