23.01.2018, 13:20 Uhr

Sebastian Kislinger vertritt Voitsberg bei Olympia

Heute Vormittag wurde Sebastian Kislinger für die Olympischen Spiele eingekleidet. (Foto: Gepa pictures)

Grünes Licht für den Mooskirchner. Der Alpin-Snowboarder steht im Olympia-Aufgebot.

Seit kurzem ist es fix: Sebastian Kislinger ist Teil des vierköpfigen Olympia-Kaders der alpinen Snowboarder. Der Mooskirchner wird damit als einziger Sportler des Bezirks in Südkorea um Medaillen kämpfen. Und diese sieht er auch in Reichweite: "Ehrlich gesagt ist das Podium das Ziel, ich denke das ist drin", zeigt er sich kämpferisch. Natürlich ist Kislinger zufrieden, in Pyeongchang dabei sein zu können, aber jetzt soll auch etwas Zählbares dabei herausschauen.

Selbstvertrauen sammeln

Vor dem Abflug nach Asien stehen noch zwei Weltcuprennen in Bulgarien am Programm. Da heißt es Selbstvertrauen sammeln: "Ein Podium wäre wichtig", so Kislinger.

Dass ihm Pyeongchang liegt, hat er mit einem zweiten Platz bei der Olympia-Generalprobe im Feber des Vorjahres bewiesen. Gefahren wird auch bei den Olympischen Spielen auf dem gleichen Hang. Am 14. Feber geht es für Kislinger und Co. nach Korea. Danach wird trainiert, ehe am 22. Feber die Qualifikation und am 24. Feber das Finale über die Bühne gehen werden.

Bei einer Weltmeisterschaft war Kislinger bereits dabei, aber "das Interesse an Olympia ist schon viel größer." 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.