13.10.2014, 11:39 Uhr

Sechs-Punkte Wochenende

Jürgen Hiden schoss den dritten Treffer für den ASK Voitsberg, die Höller-Truppe liegt auf Rang fünf. (Foto: Cescutti)
Am Wochenende konnten beide Kampfmannschaften einen Heimsieg landen. Die Landesligatruppe setzte sich gegen Aufsteiger St. Anna hochverdient 3:1 durch. Anel Kocijan hämmerte bereits in der dritten Minute einen Freistoß aus 18 Metern unter die Latte, Ex-Voitsberg-Goalie Peter Reiter war chancenlos. Nachdem Martin Hiden und Michael Rodler Großchancen vergab, erzielte Gernot Sauer per Kopf kurz vor der Pause das 2:0. Gleich nach Wiederbeginn schob Kapitän Jürgen HIden nach Lochpass von Mato Petrovic den Ball am Goalie vorbei ins Netz. Voitsberg schaltete zurück und die Gäste kamen zum Ehrentreffer. Trainer Hannes Höller war sehr zufrieden, denn der ASK befindet sich in der Tabelle auf Rang fünf. Am kommenden Freitag spielt Voitsberg in Zeltweg.
Bei der zweiten Kampfmannschaft gab es einen Trainerwechsel. Harald Letnik legte sein Amt aus persönlichen Gründen nieder. Bis zum Ende der Herbstsaison coacht Einser-Trainer Höller das Team, Einser-Spieler Markus Pehsl leitet die Trainingseinheiten. Und beide feierten einen tollen Einstand, Heimschuh wurde mit 4.1 beisegt. Die Treffer erzielten Flroian Trost (2), Marcel Kiedl und Patrick Hausegger. Dazu wurden Chancen auf einen Kantersieg ausgelassen. Obmann Mario Leitinger war sichtlich erfreut und spendierte mit Pehsl der Zweier-Mannschaft ein Essen für den Sieg, der bei einem Playstation-FIFA15-Turnier demenstprechend gefeiert. Am Freitag wartet um 19 Uhr das Derby in Köflach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.