11.12.2017, 13:51 Uhr

Sieg und Niederlage für die HSG: Play-Off-Ticket in weiter Ferne

Deni Gasperov war erneut der stärkste HSG-Akteur und wurde auch zum Man of the Match gekürt. (Foto: GEPA pictures)

Nach vier Pleiten en suite gab es am Freitag wieder einen Sieg gegen Triol zu bejubeln. Am Sonntag folgte der Rückschlag: 24:29 in Klagenfurt.

In der Handball-Bundesliga stand am vergangenen Wochenende eine Doppelrunde auf dem Programm. Am Freitag war Handball Tirol in der Köflacher Sporthalle zu Gast. Die Vunjak-Sieben stand vor dem Spiel unter Druck, musste doch ein Sieg her um den Anschluss an die Top-Fünf, und damit den Einzug ins obere Play-Off, nicht zu verlieren. In der Anfangsphase agierte die Mannschaft nervös, der Druck war deutlich zu erkennen. Mit Fortdauer des Spiels kam das Selbstvertrauen zurück und am Ende siegte die HSG verdient mit 28:22 - wichtig für die Moral, nach einer vier Spiele andauernden Niederlagenserie. Bereits in Halbzeit eins kam der junge Kriehuber in die Partie und machte seine Sache im Angriff gut. Nachdem in Halbzeit zwei ein komfortabler Vorsprung erspielt werden konnte, bekam die junge Garde ihre Chance und auch ohne Legionär am Platz blieb die HSG die tonangebende Mannschaft.

Lichtblick Gasperov
Mit der Motivation eines Sieges ging es am Sonntag über die Pack nach Klagenfurt zu einem direkten Gegner im Kampf um einen Platz im oberen Play-Off. In einem Spiel auf mäßigem Niveau fiel der erste Treffer erst in Minute sechs. Mitte der ersten Halbzeit konnten sich die Hausherren schließlich einen Vier-Tore-Vorsprung erspielen, den die HSG nicht mehr kompensieren konnte. Am Ende gab es eine 24:29-Niederlage für Bärnbach/Köflach. Sowohl Angriff als auch Verteidigung ließen zu Wünschen übrig, einziger Lichtblick war zum wiederholten Male Deni Gasperov, der auch zum Man of the Match gewählt wurde.
Das Ticket für das obere Play-Off liegt nun schon in weiter Ferne, kann aber noch erreicht werden. Dazu bedarf es aber auf jeden Fall einen Sieg im kommenden Heimspiel am Freitag, dem 15. Dezember, um 20 Uhr in der Sporthalle Bärnbach gegen die Fivers.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.