13.11.2017, 15:38 Uhr

Silbermedaille im Schnellschach für jungen Bärnbacher

David Schernthaner war bei den Staatsmeisterschaften im Schnellschach äußerst erfolgreich. (Foto: KK)
In St. Veit/Glan in Kärnten fanden die Staatsmeisterschaften im Schnellschach und Blitzschach statt. Im Schnellschach wird mit einer Bedenkzeit von nur zehn Minuten und zehn Sekunden plus zehn Sekunden pro Zug über die gesamte Partie. Dabei holte David Schernthaner aus Bärnbach fünf Siege und nur ein Remis und eine Niederlage, was ihm die Silbermedaille in der U14 einbrachte. Für den 13-Jährigen war es die erste Einzelmedaille bei Jugendstaatsmeisterschaften.

Noch eine Medaille

Zusätzlich spielte der Kaderspieler für die U14 im Bundesländermannschaftswettbewerb im Schnellschach. Dort sind die besten acht Jugendlichen von der U8 bis U18 vom jeweiligen Bundesland vertreten. Schernthaner konnte sechs von acht möglichen Punkten erreichen und verhalf so der Steiermark zum dritten Platz hinter Tirol und Wien. Im Blitschach, wo nur mit einer Bedenkzeit von drei Minuten und zwei Sekunden gespielt wird, erreichte der Bärnbacher den achten Platz.

Zweiter Bärnbacher

Ebenfalls vom Schachverein Bärnbach trat Jugendkaderspieler Alexander Bratko bei den Staatsmeisterschafen in St. Veit an. Der 14-Jährige spielte schon in der U16 und landete im Schnellschach und Blitzschach im guten Mittelfeld. Die beiden Jugendlichen werden das ganze Jahr über von Friedrich Steininger und Günter Gößler trainiert.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.