19.08.2016, 21:22 Uhr

Voitsberg bleibt Tabellenführer

ASK-Kapitän Jürgen Hiden (r.) wurde schon zu Beginn der Partie rüde gefoult. (Foto: Cescutti)

Im Heimspiel gegen Mettersdorf gewinnt der ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg mit 3:2. Nach einer 3:0-Führung wurde noch gezittert.

Schön langsam spricht es sich herum, dass der ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg heuer in der Landesliga ganz vorne mitspielt. Im Heimspiel gegen Mettersdorf waren gut 600 Zuschauer am Platz, darunter auch viel Prominenz wie LAbg. Karl Petinger, Bgm. Ernst Meixner, Gerald Freymüller vom Landesschulrat, STR Markus Leinfellner und Sparkassen-Direktor Dieter Hornbacher.

Druckvoller Start

Der Voitsberger Tabellenführer, der noch keinen Punkt abgegeben hat, begann druckvoll, Kapitän Jürgen Hiden musste nach einem rüden Foul von Sandro Mally (Gelb) nach 13 Minuten verarztet werden, konnte aber weiterspielen. Die "Rache" folgte keine 120 Sekunden später, als Dragan Jelic zum 1:0 verwertete. Gernot Suppan stellte mit einem schönen Freistoß auf 2:0 und in der 51. Minute machte Jelic mit dem 3:0 scheinbar alles klar. Voitsberg dominierte, aber Mettersdorf blieb gefährlich und traf zwei Mal die Stange bzw. Latte.
Von der Überlegenheit der ersten Hälfte war bei Voitsberg nichts mehr zu spüren, und Mettersdorf verkürzte duch Leon Horvat (60.) auf 1:3. Voitsberg zog sich zurück, die Konter klappten nicht nach Wunsch und in der 84. Minute schloss Horvat sein zweites Tor. Zittern bis zum Ende, doch die Voitsberger ließen keine nennenswerte Chance mehr zu und bleiben mit zwölf Punkten aus vier Spielen Tabellenführer, auch wenn Heiligenkreuz punktegleich auf Rang zwei steht - diesmal 1:0 in Liezen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.