13.11.2017, 16:37 Uhr

Follow me-Award: Gesamtsieg für den Bezirk Voitsberg

Christoph Schmid gewann den Follow-Me-Award der Wirtschaftskammer Steiermark. (Foto: Foto Fischer)

Christoph Schmid von der Kainacher Lebzelterei ist der Nachfolger des Jahres 2017.

Der Follow me-Award bleibt fest in der Hand der Weststeiermark. Nach Siegen von Martina Passegger und Andrea Kiegerl kommt der Nachfolger des Jahres 2017 wieder aus dem Bezirk Voitsberg. Christoph Schmid von der Lebzelterei Schmid aus Kainach hamsterte in einem kombinierten Online- und Offlinevoting die meisten von den 12.000 Stimmen in der gesamten Steiermark.

Traditionsbetrieb

Die Lebzelterei Schmid besteht seit 115 Jahren und so hat Christoph Schmid das Wachsziehen und Lebzelten in die Wege gelegt bekommen. "Als Lebzelter und Wachszieher stehe ich jeden Tag in der Backstube, an vielen Wochenenden auf Märkten und kann jederzeit aus den verrücktesten Ideen neue Lebkuchen-Sorten und -Formen schaffen", sagt Schmid. Aus dem zwei Monate alten Lagerteig kann durch beliebige Mischungen eine unendliche Fülle an Gewürzteigen hergestellt werden. Schon vor zehn Jahren hat Schmid damit begonnen, den Online-Handel aufzubauen. Mittlerweile wird nach Deutschland, Italien, Portugal und England verschickt, was in Voitsberg hergestellt wird. "Man muss immer dahinter bleiben und besser werden. Gerade online ändern sich die Möglichkeiten immer schneller. Da muss man schon gut abwägen, wie oft man den Sprung zu einer neuen Technologie mitmacht - und ob das die Kunden auch tun."
Schmids Tipp an Betriebsnachfolger: "Auch wenn man den Betrieb schon kennt, darf man nicht unterschätzen, wie viel Zeit man mehr dafür braucht, wenn man die volle Verantwortung alleine trägt." 
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.