24.10.2017, 17:04 Uhr

Neue Straße für das ÖKD-Gelände

Die Übergabe des ÖDK-Gelände von der Porr erfolgte im Sommer, jetzt ist das Areal bereits hochwassersicher.

Die Straße durchzieht das Gelände in Ost-West-Richtung. Auch ein neuer Kreisverkehr wird derzeit errichtet.

Das Hochwasserschutzprojekt an der Kainach umfasst alle Maßnahmen, welche einen 100-jährigen Schutz vor Kainachhochwässern ermöglichen. Im Bereich des ehemaligen ÖDK-Geländes bis zum Sägewerk Ploder in Bärnbach werden derzeit Hochwasserschutzmaßnahmen durchgeführt. Es werden Mauern und Dämme errichtet und das Bachbett wird verbreitert. Die Bachsohle und die Böschungen werden gesichert. Auch die Neuerrichtung von zwei Brücken - Brücke Packerstraße und Brücke Bahnhofsiedlung - ist Teil des Projektes. Die Fertigstellung ist für Anfang 2018 geplant. Die Stadtgemeinden Voitsberg und Bärnbach beteiligen sich an der Finanzierung des Projekts abhängig von den geschützten Objekten im jeweilgen Gemeindegebiet. Die Auftragssumme beträgt 2.918.629,79 Euro. Die ersten beiden BAuabschnitte von der Kläranlage in krems bis zum ehemaligen ÖDK-Gelände wurden von 2011 bis 2016 errichtet.

Aufschließung läuft

Das ehemalige ÖDK-Gelände mits einen über 200.000 Quadratmetern entwickelt sich zu einem Job-Motor für die Region. "Dies beweisen die Nachfrage und auch die derzeitigen Verwertungsstände", sagt Bgm. Ernst Meixner. Seitens des Landes unterstützt LH-Stv. Michael Schickhofer dieses Projekt nicht nur finanziell. "Er ist einer der wenigen Politiker, der sich der Probleme der Regionen aktiv annimmt und sich vor Ort informiert", so Meixner. "Durch die Koordination zwischen den zuständigen Abteilungen des Landes konnte die Umsetzung des Projekts effizient vonstatten gehen.
Nach der Freigabe des Geländes als hochwassersicher folgen nun die nächsten Schritte im regionalen Großprojekt. Eine Haupterschließungsstraße inklusive Geh- und Radweg wird das gesamte ehemalige ÖDK-Areal in Ost-West-Richtung durchziehen. Im Westen erfolgt die Anbindung an die Packerstraße in Bärnbach mit der Neuerrichtung einer Kreisverkehrsanlage. Im Osten erfolgt die Anbindung bei der B70, Anschlussstelle Greißenegg. Mit der Straße wird auch eine neue Brücke über die Kainach errichtet. Mit der Straße werden Kanalanalge, eine Wasserleitung und eine Löschwasserleitung sowie Elektorversorgunganlagen mit gebaut.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.