21.06.2017, 10:20 Uhr

Nur nicht die Finger verbrennen!

Eine besondere Vermessungsaufgabe für die Kanzlei Kerschbaumer. (Foto: KK)

Georg Kerschbaumer vermaß in der Glasfabrik Stölzle Oberglas "Tropfpunkte".

Vor wenigen Tagen durfte die Voitsberger Vermessungskanzlei Kerschbaumer in der Glasfabrik Stölzle Oberglas in Köflach "Tropfpunkte" für einen kleinen Umbau vermessen. An und für sich nichts Ungewöhnliches, wenn der zu vermessende Gegenstand nicht 300 Grad Celsius heiß und ständig in Bewegung gewesen wäre und eine Genaukeit von 2 bis 3 mm erreicht werden sollte.

Eine Herausforderung

Auch die Messbedingungen im höhergelegenen Hallenbereich waren für Mensch und Gerät eine Herausforderung. Geländer und Wände mit 60 Grad Temperatur und ein Messgerät, das aufgrund der Strahlungswärme des flüssigen Glases ins Freie zur Abkühlung gebracht werden musste, waren die übrigen Elemente, die solche Vermessungsaufgaben besonders interessant machten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.