25.11.2016, 12:49 Uhr

"Roll out" für "ELI", das erste E-Fahrzeug von SFL

Gestatten, "ELI", der E-Transporter von SFL.

BM Jörg Leichtfried und LH-Stv. Michael Schickhofer waren am Freitag bei der Präsentation in Stallhofen dabei.

SFL-Eigentümer Hans Höllwart war vor gut 30 Jahren noch eine "One Man Show" in Stallhofen, jetzt, im jahr 2016 präsentiert sich SFL technologies als vielseitiges, modernes Hochtechnologieunternehmen in vielen Sparten. Das aktuellste Vorzeigeprojekt ist der Science Tower Graz, der Leuchtturm der Smart City Graz, wo die Zukunft angewandter Energiebereitstellung aus erneuerbaren Quellen, der Energiespeicherung, Gleichspannungsnetze, des innovativen Sonnenschutzes, intelligenter Regelungen und E-Mobility gezeigt wird.


Kommunales E-Fahrzeug

Am Freitag präsentierte SFL am Betriebsgelände von Stallhofen das Elektrofahrzeug "ELI", mit dem Transport- und Arbeitsaufgaben von Gemeinden emissionsfrei durchgeführt werden können. "ELI" besteht zu 100 Prozent aus steirischen Komponenten. Als erstes österreichisches Elektrofahrzeug erhielt es jetzt die europäische Straßenzulassung. Mit einer eindrucksvollen Demonstration vor den Augen von BM Jörg Leichtfried und LH-Stv. Michael Schickhofer zeigte "ELI" ihre multifunktionelle Zero-Emission-Mobilität für den Nahtransport in Kooperation mit Flugdrohnen. Eine Drohne hob von "ELI" ab und lieferte Leichtfried ein Paket, bevor der autonome Rückflug der Drohne inklusive Landung auf dem fahrenden Transporter erfolgte.


Vermietbares Fahrzeug

Mario Müller, CTO des Unternehmens, ist stolz auf "ELI". "Wir haben bereits 15 fertige Transporter, 50 weitere werden gerade produziert." Das Besondere: "ELI" wird von SFL nicht verkauft, sondern vermietet. "Es war uns wichtig, robuste Fahrzeuge zu entwickeln, die eine lange Haltbarkeit haben", so Müller. Das Fahrzeug ist in einzelne Teile zerlegbar und kann auch beliebig umgerüstet werden. So wurden in einer Ausstellung die "Garten-ELI" und die "Winter-ELI" gezeigt.
Zukunftsmusik ist noch die "ELI-World", das Grundstück wurde gerade angekauft. Laut Müller soll dieses Trainingscenter, wo Gemeindebedienstete die "ELI" ausprobieren können und eingeschult werden, noch im Jahr 2017 stehen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.