05.04.2017, 22:29 Uhr

Und der Energy Globe geht an das... Energie Center Lipizzanerheimat

Der Energie Globe für "Energie Center macht Schule". (Foto: Energie Center)

In der Kategorie Jugend wurde am Mittwoch in Graz der Energy Globe Styria Award 2017 an Johannes Binder und seine Mitstreiter vergeben.

Der Rahmen war würdig. In der Aula der Alten Universität in Graz wurden am Mittwoch Abend die Energy Globe Styria Awards 2017 vergeben. Als einziges Unternehmen des Bezirks Voitsberg war das Energie Center Lipizzanerheimat in der Kategorie Jugend mit dem Projekt "Energiecenter macht Schule" nominiert worden, das heißt unter die Top 3 der Steiermark. Die Konkurrenz kam aus Leoben mit dem Pestalozzi-Bildungscenter und der HLW Hartberg. Und der Energy Globe ging an das Projekt "Energie Center macht Schule".
"Mit großer Freude konnten wir diesen Energy Globe entgegennehmen", so Johannes Binder, Geschäftsführer vom Energie Center. "Alle Mitarbeiter und beteiligten Projektpartner freuen sich nach mittlerweile acht Jahren Projektdauer über diese hohe Auszeichnung. Die Zusammenarbeit mit den verschiedenen themenbezogenen Firmenpartnern hat sich bestens bewährt und zeigt den Jugendlichen ihre Zukünftigen Möglichkeiten in der Region Lipizzanerheimat auf. In der Aufarbeitung der entsprechenden Themenfelder erkennen die Jugendlichen die Problemstellungen und werden gemeinsam mit den Firmenpartnern zu konkreten Projekten mit praktischen Umsetzungen zum Erleben geführt. Erkennen und Erleben führt zu Bewusstseinbildung, was wiederum zu konkrete Verhaltensänderungen führt. Das gesamte Umfeld - Freunde, Bekannte, Verwandte, Eltern und Großeltern - profitieren von dieser nachhaltigen Bewusstseinsbildung. Das Energie Center ist stolz, aktiver Partner in diesem Umsetzungsprozess zu sein."

Größtes Schulprojekt

Seit dem Schuljahr 2009/2010 führt das Energie Center jährlich wiederkehrend im Rahmen von "Energie Center macht Schule" mit den Schulen der Region ein Projekt zu energie- und klimareleventen Fragestellungen durch. Die Kernthemen sind "Erneuerbare Energie", "Energieeffizienz", "nachhaltige Mobilität", "Ernährung und Konsum" sowie "Plastikvermeidung". Schüler und Schülerinnen entscheiden scih gemeinsam mit ihren Lehrern für ein einschlägiges Thema, das sie in Projektgruppen bearbeiten. die Schulen werden hierbei organisatorisch und inhaltlich vom Energie Center unterstützt. Ziel des Projektes ist es, den Jugendlichen bewusst zu machen, wie sich ihre Entscheidungen und handlungen auf die Umwelt (im Speziellen auf den Klimawandel) und das Leben bzw. die Lebensqualität zukünftiger Generationen auswirkt. Sie sollen dazu ermuntert werden, ihr Leben und Umfeld nach nachhaltigen Gesichtpunkten zu gesalten. Die Projektergebnisse werden jedes Jahr im Frühsommer im Rahmen einer großen Abschlusspräsentation im Volkshaus Bärnbach der Öffentlichkeit vorgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.