Kommentar
Ich wünsche...

Christian Marold
RZ-Chefredakteur

Ich wünsche uns, dass wir in Zukunft das Wort Omicron nur in Verbindung mit einer Vorarlberger Firma verwenden.

Ich wünsche uns Masken nur für den Fasching und zukünftig eine Pflicht in allen Arztpraxen und Apotheken.

Ich wünsche uns, dass Boostern nur in Zusammenhang mit der Serie Knight Rider verwendet wird. Dann aber gleich mit einem Turbo.

Ich wünsche uns für die Zukunft, dass das Verbindende über dem Trennenden steht.

Ich wünsche uns, dass eine Wand für Bilder und Möbel herhalten muss und Wellen nur am Meer oder am See zu genießen sind.

Ich wünsche uns, dass positive Testergebnisse nur in Schulen verteilt werden.

Ich wünsche uns, dass Lockdowns - sprich Ausgangssperren - nicht einmal Jugendliche treffen, wenn sie zu Hause etwas angestellt haben.

Ich wünsche uns wieder mehr Herzlichkeit, mehr Wärme und Nähe, auch wenn viele davon Abstand nehmen. Aber auch hier wünsche ich uns, dass dies akzeptiert wird.

Ich wünsche uns mehr Besonnenheit, mehr Demut und Respekt allen anderen gegenüber. Jeder hat es verdient.

Ich wünsche uns eine gesunde und keine vergiftete Streitkultur.

Ich wünsche uns, dass jeder seine Ziele erreichen kann, die er sich gesetzt hat. Ich wünsche uns, dass wir alle in ihren Träumen und Zielen unterstützen.

Ich wünsche uns für 2022 Gesundheit, persönliche Freiheit, aber auch ein kritisches Miteinander, bei dem jeder einzelne verantwortlich ist, auch seinem Nächsten gegenüber.

Vielleicht mögen Ihnen einige Sätze aus den sozialen Netzwerken bekannt sein. Mitunter sind es Sätze, die Sie anderen zum Jahreswechsel selbst gewünscht haben. Im Grunde egal. Es sind keine Vorsätze, es sind Wünsche von mir an Sie. Und wenn nur ein Bruchteil dieser Wünsche 2022 umgesetzt wird, haben wir gemeinsam mehr erreicht als 2021.

Der realistischere Blick für 2022 sieht vielleicht etwas nüchterner aus. Wer immer noch im Glauben ist, DAS Rezept gegen die Pandemie gefunden zu haben, der wird auch 2022 enttäuscht werden. Schutz ist und bleibt die Impfung. Wie oft und in welchen Abständen, weiß niemand. Wir müssen anfangen, uns bewusst zu werden, dass wir mit dem Virus leben müssen. Es wird bleiben. Es wird sich verändern. Das ist keine neue Erkenntnis, aber ich denke, es ist noch nicht in unserem kollektiven Bewusstsein angelangt. Wer glaubt, dass es durch diese lange Phase der Pandemie keine gesamtgesellschaftlichen Lernprozesse gegeben hat, der ist auch der Meinung, dass die Erde eine Scheibe ist.

Wir werden uns Gedanken machen müssen, wie wir mit Krankheitsbildern umgehen, die es vor der Pandemie noch gar nicht gegeben hat. Wir werden uns schnell überlegen müssen, wie wir unsere Kinder und Jugendlichen in eine abgesicherte Zukunft schicken werden. Wir müssen ihnen wieder Perspektiven zeigen können und keine kurzfristigen Prognosen für maximal zwei Monate oder kürzer. Wir benötigen andere Anreize für systemrelevante Berufsgruppen, damit unser System weiter funktionieren kann. Geld allein spielt nicht immer eine Rolle.

Ich wünsche uns, dass wir uns alle Gedanken machen, wie und auf welche Weise wir dazu beitragen können, damit es allen etwas besser geht. Ich wünschte, ich müsste all dies nicht schreiben. Ich bin aber ein Teil vom Wir. Auch 2022.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen