Lokale Agenda
24 Projekte für die Währinger Nachbarschaft

Begeisterte Agenda-Mitarbeiter: Michaela Mischek-Lainer, Hans Günzl und Gudrun Rosenstingl (v.l.).
8Bilder
  • Begeisterte Agenda-Mitarbeiter: Michaela Mischek-Lainer, Hans Günzl und Gudrun Rosenstingl (v.l.).
  • Foto: Thomas Netopilik
  • hochgeladen von Thomas Netopilik

Nach dem Startschuss im März 2017 durch einen Beschluss des Bezirksparlaments brachten sich in den vergangenen drei Jahren mehr als 150 Währinger ehrenamtlich in die Projekte der Lokalen Agenda ein.

WÄHRING. Unter dem Motto "Bürger gestalten den Bezirk" wurden mit Unterstützung der Experten des Agenda-Büros zahlreiche Verbesserungen für das Zusammenleben im Bezirk geschaffen.

Michaela Mischek-Lainer vertritt die Gruppe des Bildungsviertels "Ebner-Eschenbach" und kann über eine rege Tätigkeit berichten. "Dort besuchen 2.000 Schüler 13 Bildungseinrichtungen. Es gibt immer wieder kleinere Konflikte, die wir mit Schulen und Anrainern bereits im Vorfeld ausräumen konnten", sagt Mischek. "Es geht dabei um Radabstellplätze, gemeinsame Gartenbeete, bessere Sportmöglichkeiten in der Nähe oder sichere Schulvorplätze", erzählt Mischek-Lainer.

Mehr Grün fürs Grätzel

Aktiv bringt sich auch Gudrun Rosenstingl in die Lokale Agenda ein. Sie betreut die Aktion "1.000 Blätter mehr", in der es um Blumenkisterl, Fassadenbegrünung oder Gießpatenschaften geht. "Der Zugang zu Politik und Behörden ist durch die Agenda viel leichter. Somit bleibt Zeit für Sachthemen", so Rosenstingl.

Für das Thema Bewegung zeichnet die Gruppe "Tu was!" rund um Hans Günzl verantwortlich. Egal, ob mit Volleyball spielen in den Parks oder Nordic Walking-Treffs. "Man lernt immer neue Leute kennen und sportelt direkt vor der Haustüre", verrät Günzl. Bis Jahresende ist die Arbeit der Agenda Währing gesichert. Die Kosten dafür betragen jährlich 100.000 Euro, die von Bezirk und Stadt Wien jeweils zur Hälfte bezahlt werden.

Mehr Infos: www.agendawaehring.at

Autor:

Thomas Netopilik aus Alsergrund

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen