FPÖ-Kritik am Betteln: Ausbeutung stoppen!

Bettler vor den Geschäften: Die Freiheitlichen in Währing fordern ein generelles Bettelverbot.
  • Bettler vor den Geschäften: Die Freiheitlichen in Währing fordern ein generelles Bettelverbot.
  • Foto: Sascha Trimmel
  • hochgeladen von Peter Zezula

„Besonders schlimm ist es in der Währinger Straße, am Kutschkermarkt, vor Geschäften und Lokalen und in den öffentlichen Verkehrsmitteln“, berichtet Guggenbichler.
Auch würden Kinder und Behinderte von der Bettel-Mafia für ihre Geschäfte eiskalt ausgebeutet, so Guggenbichler. Der glaubt zu wissen, „dass die Bettler das eingesammelte Geld, oft 50 bis 80 Euro am Tag, abliefern müssen und nur ganz wenig davon bekommen“.
Der Blaue fordert daher ein generelles Bettelverbot. „Halbherzige Lösungen bringen nichts.“

Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.