Versteckter Durchgang
Gentzgasse 14: Grünes Idyll als Abkürzung

Beim Spaziergang durch die Anlage in der Gentzgasse 14 stößt man auf ein grünes Idyll.
  • Beim Spaziergang durch die Anlage in der Gentzgasse 14 stößt man auf ein grünes Idyll.
  • Foto: Thomas Netopilik
  • hochgeladen von Thomas Netopilik

Hier befindet sich ein besonders ruhiger Grätzel-Durchgang zur Michaelerstraße.

WÄHRING. Man traut seinen Augen nicht, wenn man durch den unscheinbaren Durchgang in der Gentzgasse 14 geht. Dahinter vermutet man nichts. Umso größer ist die Überraschung, wenn man wieder ans Tageslicht kommt. Ein riesiger Park mit Bäumen und grünen Wiesen kommt zum Vorschein. Und eine geheime Verbindung zwischen der Gentzgasse und der Michaelerstraße.

Dort sitzen die Bewohner des sogenannten "Ursulinenhofs" auf Parkbänken und genießen die totale Ruhe. Der Verbindungsweg wird gerne als Abkürzung in die Michaelerstraße genutzt. Das Herumgehen ist ungefährlich, denn es dürfen dort keine Autos fahren.

700 Durchgänge

In Wien gibt es mehr als 700 solcher mehr oder weniger versteckten Durchgänge. Sie werden von den Grätzelinsidern als Abkürzung benutzt, um sich beim zu Fuß gehen viel Zeit zu ersparen. Oder einfach schneller zur gewünschten Erholungsoase "ums Eck" zu gelangen.
Die Wiener Fußgängerbeauftragte Petra Jens hat nun mit dem Team der Mobilitätsagentur diese Abschneider kartografiert: "Die Vorteile dieser Durchgänge sind, dass man schneller, ruhiger und autofrei zu seinem Ziel gelangt." Man geht dann nicht neben einer befahrenen Straße, was den Fußweg sicherer macht. "Außerdem kann man dabei Schönheiten entdecken, die einem sonst verborgen blieben", so Jens.

Karte mit Durchgängen

Auf der Fußwegekarte, die man unter 01/4000-49900 kostenlos bestellen kann, sind die Schleichwege bereits eingezeichnet. Einige dieser Abkürzer sind durch eine Tafel beschriftet, um sie für alle nutzbar zu machen. Auch auf den Stelen der Flaniermeilen, wie etwa auf der Mariahilfer Straße, sind sie zu finden.

Eines gibt Petra Jens den Nutzern mit auf den Weg: Auch hier gilt, das Leben der hier Wohnenden zu respektieren, also keinen Lärm machen oder Müll hinterlassen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen