Wir Sinnd! Im Cottage von Währing! Auf alten historischen Pfaden neue Wege gehen,kreativ gestalten und beleben!

4Bilder

Das Cottage von Währing, der heutigen Haizingergasse, Gymnasiumstraße, Sternwartestraße und Cottagegasse bezeichnete ein vom Cottage-Verein erworbenes begrenztes Baugrundstück. Die Idee mit der Zielsetzung für Beamte, Offiziere, Pensionisten u.a. erschwingliche Familienhäuser mit zweckmäßig eingeteilten Wohn- und Wirtschaftsräumen samt Gärten zu errichten, stammte vom bekannten Ringstraßenarchitekten Heinrich von Ferstel und dem Kunstgeschichtsprofessor Rudolf von Eitelberger.

Zwischen 1873-1894 plante und setzte Chefarchitekt Carl von Borkowski dieses Projekt in die Tat um. Es wurden mehrere junge Architekten - zumeist Schüler an der Technischen Hochschule bzw. Akademie der bildenden Künste - von Heinrich von Ferstel, dem Vordenker und geistigen Ahnherrn des Cottages sowie von Dombaumeister zu St. Stephan, Friedrich Schmidt dafür beauftragt. Deren Baustile prägen bis heute das Cottage.

Schon bald entstand ein Schaffenspool berühmter Persönlichkeiten der Theater–, Musik-, Literatur– und Architekturwelt sowie der Malerei. Im frühen 19. Jahrhundert erlebte die Kunst ihre Hochblüte. Viele Künstler lebten gemeinsam mit wohlhabenden Bürgern in diesem grünen Wohnparadies.

Arthur Schnitzler wohnte in der Sternwartestraße 71, Emmerich Kálmán schrieb in Währing Ideen für "Die Csardasfürstin", "Gräfin Mariza" und "Die Zirkusprinzessin".

In der Gymnasiumstraße 47 residierte fast ein Jahrhundert die Theaterdynastie um Hugo Thimig, Vater der legendären Schauspielerin Helene Thimig.

Christine Bauer, eine dynamische, Architektin, Unternehmerin stellte sich der herausfordernden Aufgabe ein Kreativprojekt in der Gymnasiumstraße 6, 1180 Wien zu erschaffen.

Sie möchte ganz bewußt mit dem Verein "Wir Sinnd" altes Kulturgut erhalten und neue kreative Wege gehen.

Die Veranstaltungstätte wurde liebevoll und achtsam renoviert.
Ein besonderes Anliegen war es auch, das vorhandene alte Salettl bestmöglich zu erhalten und authentisch zu belassen und dabei modern, zeitgerecht und stilvoll vorzugehen.

Der Verein "Wirsinnd" eine Location in alten Gemäuern mit moderner, anspruchsvoller
Ausstattung und einer Gesamtfläche von 300 m² mit Seminarraum, Geschäftsraum, Rückzugsort für Anwendungen und Therapien, geziegeltem Kellergewölbe, modernem Küchenbereich und Terrasse - ein Zentrum für Weiterbildung, Persönlichkeitsentwicklung
und Gesundheit bietet unzählige Möglichkeiten für Menschen, die Besonderes suchen.

Im Konzertsaal finden regelmäßig Kunstveranstaltungen statt - Termine siehe Veranstaltungskalender.

Ein besonderer Ort - eine Metropole der Kreativität und Kunst.

www.wirsinnd.at

Text:Tatjana Aton

Wo: Wirsinnd, Gymnasiumstraße 6, 1180 Wien auf Karte anzeigen
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen