Bezirkschef lässt abschleppen

Autos abschleppen lassen, die verkehrsbehindernd abgestellt sind - das will Bezirkschef Homole anordnen.
  • Autos abschleppen lassen, die verkehrsbehindernd abgestellt sind - das will Bezirkschef Homole anordnen.
  • Foto: Zezula
  • hochgeladen von Peter Zezula

Auf Initiative von Bezirksvorsteher Karl Homole wird ab Mitte Mai regelmäßig eine "schnelle Eingreiftruppe" - gebildet aus MA 67, Polizei und Wiener Linien, unterstützt von der MA 48 und der Feuerwehr - auf Währings Straßen unterwegs sein, um dem Problem der Behinderungen für Straßenbahnen durch Falschparker endlich Herr zu werden. Es werden Strafmandate ausgestellt werden, bei extremen Behinderungen wird auch abgeschleppt. Seit der um 20 cm breitere "Ulf" zum Einsatz kommt, haben sich die Behinderungen gehäuft.

Homole klagt: "Sämtliche Maßnahmen wie Rückbauten, Bodenmarkierungen, Plakataktionen und Schwerpunkte durch die Parksheriffs haben nicht den gewünschten Erfolg gebracht."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen