Die „vergessene“ Gentzgasse

7Bilder

Martina Doblhammer und Susanna Kratochwil verstehen ja, dass die jahrzehntelange nicht gewarteten Rohre der Wiener Wasserleitung endlich erneuert werden mussten. Sie erdulden es sogar, dass einen Meter vor ihrem Shop „die kette“ ein Baugerüst aufgestellt wurde, sie in der Gentzgasse 38 quasi eingezäunt sind – seit Monaten. Was die beiden Geschäftsfrauen jedoch auf die Palme bringt, ist die Ignoranz von Politik, Wirtschaftsvertreter und Magistrat. Die pfeifen sich angeblich überhaupt nicht um ein kitzekleines Anliegen aller Gentzgassen-Betriebe.

Die Geschäftsschädigung beginnt am Gürtel: Die Tafeln, die über eine Sperre der Gentz-gasse informieren. „Völliger Unsinn“, beschwert sich auch die Schneiderin Kati Lang. Denn: Gesperrt ist die Gasse nicht, nur in eine Richtung befahrbar. Und so hält man die letzten Kunden davon ab, vom Gürtel einzubiegen.

„Es ist so lächerlich, ich seh’ es nicht ein“, klagt Doblhammer. Die Stammkunden kämen zwar immer noch, doch „Laufkundschaft“ so gut wie keine. Die falschen Tafeln zu entfernen könne doch nicht so schwer sein, dachte sich Kratochwil. Doch einige Wochen und behördliche Spießrutenläufe später hat sie aufgegeben. Anfragen bei der Wirtschaftskammer verpufften, die zuständige MA 46 winkte ab. „Man kümmert sich nicht um uns“, verzweifeln die Frauen. Lang: „Es ist allen egal.“ Auch die Apotheke leidet unter den dummen Schildern. Der allgemeine Tenor: „Das Geschäft aufzubauen dauert lange, ruiniert ist es schnell.“
„Nur die Polizei wollte uns helfen, doch der Beamte ist beim Magistrat abgeblitzt.“ Das Dilemma wird erst Ende des Jahres vorbei sein. Das Weihnachtsgeschäft wird damit flöten gehen.

Autor:

Peter Zezula aus Niederösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.