09.10.2017, 14:29 Uhr

Das Florarium: Duftende Ruheoase in Gersthof

Die Floristinnen Alma Dzambasovic (re.) und Danjela Nikolic habe sich mit ihrem "Florarium" den Traum von einer eigenen Blumeninsel erfüllt

Seit 1. September grünt und blüht es in der Herbeckstraße 73 auf das Allerschönste.

WÄHRING. Die beiden leidenschaftliche Floristinnen Alma Dzambasovic und Danjela Nikolic sind im Grätzel Blumenliebhabern zwar schon länger bekannt - allerdings zuvor als Angestellte im früheren Blumenladen Hahn auf Nummer 71. Als die Betreiber dort den Blumenverkauf einstellten, beschlossen Alma und Danjela kurzerhand, sich selbständig zu machen. "Zum Glück gab es gleich nebenan einen Leerstand, ein früheres China-Restaurant, das wir nach unseren Vorstellungen komplett selber umgestaltet haben", erklärt Alma, für die schon mit 15 feststand, dass es keinen schöneren Beruf für sie gibt, als den der Floristin. Ihre Partnerin Danjela kennt sie aus der Branche seit vielen Jahren. Doch anders als Alma, ist Danjela studierte Geografieprofessorin und hat ihre Leidenschaft für die Floristik bei ihrem Nebenjob während des Studiums entdeckt. "Ich habe Abwechslung gesucht und mich dabei selbst gefunden", sagt sie. Doch ein "ganz normales Blumengeschäft" sollte das "Florarium" der beiden nicht werden, sondern "ein Raum der Ruhe, Düfte und Farben, der zum Verweilen einlädt", wie die beiden betonen. Sie sehen sich als Künstlerinnen. "Wir malen eben mit den faszinierenden Farben und Formen der Blumen."

Ort der Begegnung

"Wir haben dem Geschäft ein eigenes Gesicht gegeben und fühlen uns so richtig wohl hier", betonen Alma und Danjela. Und dieses Gefühl wollen sie auch ihren Kunden weitergeben. Ist jemand nicht so ganz gut bei Fuß, steht für sie oder ihn ein bequemer Lehnsessel bereit, von dem aus man einen Rundblick in die ganze herrliche Blumenpracht hat. Ob als Mitbringsel, als Geschenk für sich alleine, oder Blumenschmuck für den Friedhof nebenan: Im "Florarium" ist die Auswahl groß und ungewöhnlich und die Beratung kompetent und freundlich. Man kann aber auch ganz ungestört das hübsche Ambiente auf sich wirken lassen. Das Motto der beiden Floristinnen: "Wir wollen die Menschen glücklich machen!" Dass nicht sie, sondern ihre Blumen und deren Wirkung auf die Kunden im Mittelpunkt stehen, steht für sie fest. Und weil die schöne, neue Blumeninsel in Gersthof bald auch zum Treffpunkt im Grätzel werden soll, wird es schon in der heurigen Vorweihnachtszeit hier Musik, Punsch und Lesungen geben.

Zur Sache:

Das FLORarium und seine Künstler
Montag bis Freitag: 8 bis 19 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag: 9 bis 17 Uhr
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.