06.11.2017, 16:24 Uhr

Französischer Chic und Style aus Berlin für die Glühbirne

Bunte Lampenschirme in vielen Farben und mit Tierdrucken gibt es in Stefan Umlaufts neuem Geschäft.

Stefan Umlauft lässt in seinem Geschäft in der Währinger Straße Räume in neuem Licht erstrahlen.

WÄHRING In Stefan Umlaufts neuem Geschäft "Lampenschirm Wien" gleich beim Aumannplatz trifft Berliner Style auf französisches Flair, gepaart mit Wiener Chic. Sein ungewöhnliches, buntes Lampenangebot stammt aus kleinen Manufakturen, die der gebürtige Kärntner und Neo-Währinger auf seinen Reisen entdeckt hat. "Jeder Lampenschirm ist von Hand gefertigt und hält ewig", erklärt er.

Da findet man beispielsweise die originelle "Baladeuse", die man einfach an einen Nagel hängt und schon erstrahlt die Wand dahinter in den schönsten Farben und Mustern. "Die Baladeuse kommt von der Côte d’Azur. Diese praktische Lampenart wurde ursprünglich als Arbeitslampe verwendet und hat sich zu einem Designobjekt gemausert", so Umlauft. Ganz wichtig ist dem Quereinsteiger – Umlauft war ursprünglich Wirtschaftsprüfer und Controller – das praktische Handling der Lampen. "Eine Lampe muss leicht zu montieren sein." Und damit der sofortigen Erleuchtung auch wirklich nichts im Wege steht, gibt es bei ihm auch gleich das benötigte Beiwerk, also Glühbirnen, Kabel, Haken für die Zugentlastung und natürlich auch vom Chef persönlich die Erklärung, wie man’s richtig macht.

Zur Sache:

Lampenschirm Wien
Währinger Straße 155
Geöffnet Di.–Fr. 14–19, Sa. 10–18 Uhr
www.lampenschirm-wien.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.