06.03.2018, 17:00 Uhr

Neue Wasserrohre: Währinger Straße wird zur Großbaustelle

Im Zuge der Bauarbeiten werden in der Währinger Straße auch Baumscheiben errichtet und der Gehsteig verbreitert.

Zwischen 22. Mai und 31. August gibt es wegen Reparaturarbeiten große Behinderungen im Bereich der Währinger Straße.

WÄHRING. Irgendwann musste es ja sein! Insgesamt 1.700 Meter Wasserleitungen müssen in Währing getauscht werden. Diese Arbeiten der Magistratsabteilung 31 (Wiener Wasser) haben einen enormen Einfluss auf das tägliche Geschehen im Bezirk, da sie mit einigen Behinderungen im Öffi- und Individualverkehr verbunden sind. "Diese Großbaustelle wurde in den vergangenen Monaten intensiv geplant. Damit die Behinderungen so gering als möglich ausfallen", sagt Bezirkschefin Silvia Nossek (Grüne).

Gestartet wird die Baustelle am 22. Mai, das Ende ist mit 31. August veranschlagt. Konkret betroffen sind die Währinger Straße zwischen Gürtel und Paulinengasse (ausgenommen Aumannplatz), die Gentzgasse (vom Aumannplatz bis Weinhauser Straße), die Canongasse (zwischen Währinger Straße und Schulgasse) sowie die Riglergasse (zwischen Währinger Straße und Gentzgasse).

Die zu tauschenden Rohre liegen in der Währinger Straße und in der Gentzgasse in der Parkspur stadteinwärts auf der rechten Seite. Für die Dauer der Arbeiten wird die Fahrspur stadteinwärts für den Individual- und den Öffi-Verkehr gesperrt.

Auch die Wiener Linien sind von dieser Baustelle betroffen. Die Straßenbahnlinie 40 wird in beiden Richtungen zwischen Simonygasse und dem Gürtel über die Kreuzgasse geführt und ersetzt in diesem Zeitraum die Linie 42.

Die Linie 41 fährt stadtauswärts die normale Strecke über die Währinger Straße. Stadteinwärts wird sie über die Kreuzgasse geführt. Für den gesperrten Straßenabschnitt zwischen dem Gersthofer Platzl und dem Gürtel stadteinwärts wird ein Zusatzverkehr der Wiener Linien mit Bussen eingerichtet. Dieser fährt über die Währinger Straße, Aumannplatz und die Gentzgasse.

Auch beim Autoverkehr

Der Individualverkehr wird stadteinwärts von der Simonygasse über Währinger Straße, Aumannplatz und Gentzgasse als Einbahn geführt. Stadtauswärts vom Gürtel über die Währinger Straße, Aumannplatz und Gentzgasse ebenfalls als Einbahn. In der Währinger Straße kann im Baustellenbereich während der Bauzeit stadtauswärts rechts geparkt werden.

Leidtragende sind auch die zahlreichen Geschäfte im Bereich der Baustelle, die in den nächsten Monaten erschwert erreichbar sind.  Alle Geschäfte in diesem Bereich bleiben aber ganz normal geöffnet. "Wir haben die Unternehmer in den vergangenen Wochen kontaktiert und über die Arbeiten informiert. Am 8. März findet in der Bezirksvorstehung (Martinstraße 100) eine Informationsveranstaltung für die Gewerbetreibenden statt. Beginn ist um 19 Uhr im Festsaal.

Eigene Info-Hotline

Für die Währinger wurde von der Stadt Wien wegen der Großbaustelle eine eigene Info-Hotline eingerichtet. Diese ist täglich von 7 bis 18 Uhr unter Tel. 01/955 59 erreichbar.
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
4 Kommentareausblenden
56
Verena H aus Alsergrund | 07.03.2018 | 15:00   Melden
104
Maximilian Klaus aus Hernals | 08.03.2018 | 21:18   Melden
20
Kurt Klanar aus Währing | 10.03.2018 | 08:41   Melden
104
Maximilian Klaus aus Hernals | 10.03.2018 | 20:20   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.