Bezahlte Anzeige

Expertentipp
Die alte Dörrobstsuppe

Kräuterpädagogin/Autorin Eunike Grahofer, www.eunikegrahofer.at
Eunike Grahofer Naturladen, Böhmgasse 2, 3830 Waidhofen/Th
  • Kräuterpädagogin/Autorin Eunike Grahofer, www.eunikegrahofer.at
    Eunike Grahofer Naturladen, Böhmgasse 2, 3830 Waidhofen/Th
  • hochgeladen von Peter Zellinger

„Ihren köstlichen Geschmack haben wir Kinder geliebt!“ Schwärmt der über 80jährige Hechaberger im Gedanken an seine Kindheit über die Dörrobstsuppe (aus dem Buch: „Die Hechals – alte Rezepte, Hausmittel“ Freya Verlag).

Seine Mutter hatte die Suppe am Abend gekocht und zum Ziehen lassen für den Mittagstisch am nächsten Tag in den Keller gestellt. Am Vormittag des nächsten Tages ist der Hechaberger damals mit seinem besten Freund in den Keller geschlichen um von der Suppe zu kosten. Manchmal erwischten die beiden Burschen beim „Naschen“ dann doch etwas zu viel und füllten die fehlende Flüssigkeitsmenge mit Wasser auf. Am Mittagstisch freuten sich die hungrigen Erwachsenen auf die seltene Köstlichkeit, spätestens nach dem ersten Löffel verzogen sie ärgerlich das Gesicht, da diese nur nach Wasser schmeckte. Natürlich wussten sie sofort den Grund dafür, was für die Burschen nicht positiv ausging…

Im Sommer wurden etwas von den Äpfel, Birnen und Zwetschken getrocknet um in den Wintermonaten daraus Früchtebrot oder die Dörrobstsuppe herzustellen. Äpfel enthalten Vitamin C ,Kalium, Magnesium ,Kalzium. Zwetschken enthalten B-Vitamine, Eisen und Zink. Birnen enthalten Vitamin A, B C, Folsäure sowie Kalium, Kalzium. Alles mitsamt ergibt eine geballteLadung wertvoller Inhaltsstoffe damit unser Körper gut funktionieren kann! Für diese Dörrobstsuppe wird eine Hand voll gemischtem Dörrobst bestehend aus Äpfel, Birnen und Zwetschken mit einem halben Liter Wasser in einem Kochtopf am Herd bei mittlerer Hitze 45 Minuten kochen gelassen. Danach wird der Herd abgeschalten, der Deckel auf den Topf darauf gegeben und mindestens 4 Stunden stehen gelassen.

Danach wird die Suppe abgesiehen und erneut aufgekocht. Als Einlage eignen sich kleine Semmelknödel.

Kräuterpädagogin/Autorin Eunike Grahofer, www.eunikegrahofer.at
Eunike Grahofer Naturladen, Böhmgasse 2, 3830 Waidhofen/Th

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen