Kampagne: Julia rauchfrei

Rauchfrei mit Julia: Neue Internetkampagne soll vor allem Frauen helfen, vom Glimmstängel loszukommen.
  • Rauchfrei mit Julia: Neue Internetkampagne soll vor allem Frauen helfen, vom Glimmstängel loszukommen.
  • Foto: Foto: NÖGKK
  • hochgeladen von Peter Zellinger

GMÜND/WAIDHOFEN. Rauchen erhöht das Risiko für schwere Erkrankungen - und bei Frauen ist dieses Risiko um ein Vielfaches größer als bei Männern, teilte die NÖGKK Gmünd/Waidhofen vergangene Woche mit. 34 Prozent aller Österreicher sind Raucher, 27 Prozent der Frauen greifen regelmäßig zur Zigarette. In der Altersgruppe der 15-Jährigen rauchen mittlerweile mehr Mädchen als Burschen.
Die neue Infokampagne „Dein Tipp für Julia“ richtet sich verstärkt an Frauen bis 34, und soll auf auf humorvolle Weise bei der Rauchentwöhnung helfen.

Interaktiv kommt man mit Julia ins Gespräch, die erst vor kurzem mit dem Rauchen aufgehört hat und Lust auf eine Zigarette hat. Mittels Videos gibt man ihr Tipps, wie man sich am besten vom Rauchen abhält. Dabei erlebt man laufend, wie Julia diese Tipps in die Tat umsetzt. Die Informationen werden mit hohem Unterhaltungswert unterbreitet, gleichzeitig wird ein Bewusstsein für ein Leben ohne Rauchen geschaffen.
Frauen und Rauchen – die Fakten:
Frauen reagieren anders auf die Zigarette: Die Lungenkrebssterblichkeit steigt bei Frauen seit Jahrzehnten an, zeigt die Statistik. Der Zigarettenkonsum erhöht das Risiko für chronisch obstruktive Lungenerkrankungen wie chronische Bronchitis oder das Lungenemphysem und wirkt sich besonders schlecht auf das Herz-Kreislaufsystem aus. Rauchen ist oft Schuld an Typ-2-Diabetes und spielt eine wesentliche Rolle bei der Entstehung von Arteriosklerose, bei der Ablagerungen die Blutgefäße verengen. Dies führt zu Durchblutungsstörungen, in deren Folge es zu Herzinfarkt oder Schlaganfall kommen kann. Nimmt eine Frau auch noch die Pille, erhöht sich das Risiko zusätzlich.
Rauchen beeinträchtigt auch den Menstruationszyklus und die Fruchtbarkeit. Bei Raucherinnen treten Schwangerschaftskomplikationen häufiger auf als bei werdenden Müttern, die Nein zum Tabak sagen. Ein Rauchstopp vermindert auch das Risiko einer Früh- oder Fehlgeburt und verringert die Wahrscheinlichkeit eines plötzlichen Kindstods. Greift eine junge Mutter zum Glimmstängel, ist zudem das Baby betroffen. Neben den bekannten schädlichen Auswirkungen des Passivrauchens gelangen vor allem die Schadstoffe aus dem Tabakrauch mit der Muttermilch in den Körper des Säuglings.
Der Zigarettenkonsum begünstigt die Entstehung der Knochenkrankheit Osteoporose. Studien zeigen, dass es Frauen schwerer fällt, vom Nikotin wieder loszukommen und mit dem Rauchen aufzuhören als Männern. Auch beim Passivrauchen sind Frauen benachteiligt: Untersuchungen demonstrieren, dass Frauen gegenüber Passivrauch sensibler sind als Männer.
Nähere Infos: Rauchertelefon
0810 810 013
Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr
österreichweit max. 10 Cent/Min
www.rauchertelefon.at
Online-Kampagne „Dein Tipp für Julia“
www.juliarauchfrei.at

Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen