In Windigsteig sind die Radler los

Petra Zellhofer zeigt wies geht
27Bilder

WINDIGSTEIG. Am 28. Mai wurde wieder geradelt, gewandert und vor allem geschlemmt, was das „Windrad“ hält. Fünf Stationen waren beim „Windigsteiger Windradtag“ für die zahlreichen Interessenten geöffnet. Leider war, aus gesundheitlichen Gründen, Franz Ledingers Pfeifenmuseum geschlossen. Beim Betrieb Zellhofer konnte man beim „Tag der offenen Stalltür“ wortwörtlich hineinschnuppern und sich mit köstlichen, hausgemachten Milchprodukten stärken. Nächster Stop , Biohof St. Nikolaus. Hier begeistert Nicole Herout besonders die kleinen Gäste beim Kinderreiten. „A zünftige Jaus’n“ konnte man am „Schmankerlhof“, bei Monika und Gerald Dangl, genießen. Hier machte auch das Steyr Team Windigsteig Station. Bei Alfred Stögerer und seinen fleissigen Bienchen (ob im Bienenstock oder im Dirndl), konnten Honigspezialitäten und andere Leckereien verkostet werden. In den Ziegelwelten Gföller, wurde man bei manchen Exemplaren prompt in die Kaiserzeit zurückversetzt. 1.800 einzigartige Ziegel sind hier ausgestellt. Ein ganz besonderes Erlebnis waren heuer auch die Familiensporttage in der Kellergasse in Markl. Hier konnte man sich beim Segway-Parcour und Torschusswand austoben. Ein Highlight war die Autogrammstunde des mehrfachen Jugend Europameisters im Klettern, Georg Parma. Kein Wölkchen trübte an diesem wunderbaren Tag den Himmel.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen