Jobmesse 2017: Bildung geht uns alle an

Viele Interessierte waren bei Leyrer und Graf
26Bilder

WAIDHOFEN. "Die Jobmesse ist nicht nur eine Plattform für junge Menschen, die in ihrem Leben etwas bewirken beziehungsweise etwas verändern wollen, sondern auch ein enormer Leistungsbeweis für die Waldviertler Wirtschaft", mit diesen motivierten Worten wurde die diesjährige Jobmesse von Christof Kastner, dem Obmann des Wirtschaftsforums Waldviertel, eröffnet. In Vertretung von Landesobfrau Johanna Mikl-Leitner hat Landesabgeordneter Jürgen Maier an der Feierlichkeit teilgenommen.

Insgesamt 61 Aussteller präsentierten sich am 29. und 30. September in der Sporthalle Waidhofen und richteten das Wort an alle interessierten jungen Menschen.

Welche Frage wäre an diesem Ort naheliegender, als: "Welche Pläne hast du für deine Zukunft?"

Dominik Gwiss will auf jeden Fall hoch hinaus. Eine gute Schulausbildung machen und danach noch weiterlernen. Auch Niklas Vorläufer hat große Pläne: "Ich will auf jeden Fall Architekt werden."
Sabrina Meixner aus Raabs will sich da noch nicht ganz festlegen. "Irgendetwas mit Mode" soll es sein.

Dann halten wir allen zukünftigen Architekten sowie Geschäftsmännern und -frauen die Daumen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen