Zu Weihnachten einen Bio-Karpfen? Ja! Natürlich

Einkehr im idyllischen Wetzles
42Bilder

WETZLES. "Aus Bauernhand", so heisst das Projekt von Ja! Natürlich, der Bio-Marke Nummer Eins in Österreich. Es gibt Einblicke in die Arbeit unserer regionalen Bio-Bauern.

Der dritte und letzte Teil dieses Jahres, führte zu den Familien Schmalzbauer und Romann ins nördlichste Waldviertel - nach Wetzles.

Karl und Lukas Schmalzbauer sowie Herbert Romann senior und junior, erzählten Interessantes zur Bio-Karpfenzucht, die im Waldviertel schon eine jahrhundertelange Tradition hat. Auch der gravierende Unterschied zwischen normalen und Bio-Karpfen, wurde erläutert.

Ausgerüstet mit Gummistiefel, konnte jeder beim Abfischen live dabei sein und auch selbst Hand anlegen.

"Wir wollen eine Brücke zwischen unseren Konsumenten und den Landwirten schaffen", so Geschäftsführerin Martina Hörmer, die auch privat auf eine möglichst natürliche, ursprüngliche und gesunde Ernährung schwört.

Den krönenden Abschluss dieses Nachmittages bildete ein mehrgängiges Menü von RIEN aus Wien - natürlich stand auch hier das Thema Karpfen an oberster Stelle.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen