1.100 Mal bei Pannen geholfen

ÖAMTC-Pannenfahrer Peter Prinz und seine Kollegen rückten von den Stützpunkten Zwettl, Gmünd und Waidhofen zu insgesamt 4.300 Panneneinsätzen aus.
  • ÖAMTC-Pannenfahrer Peter Prinz und seine Kollegen rückten von den Stützpunkten Zwettl, Gmünd und Waidhofen zu insgesamt 4.300 Panneneinsätzen aus.
  • Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Peter Zellinger

BEZIRK. Beißende Kälte, ein langer Winter und sengende Hitze, Unwetter und Hochwasser hielten 2013 auch Pannenfahrer auf Trab, wie ÖAMTC-Stützpunktleiter Ewald Braunstein berichtet. ÖAMTC-Pannenfahrer Peter Prinz und seine Kollegen rückten von den Stützpunkten Zwettl, Gmünd und Waidhofen zu insgesamt 4.300 Panneneinsätzen aus. Die Hilfe der Gelben Engel war im Raum Waidhofen im Jahr 2013 insgesamt 1.100 Mal notwendig. Somit wurden mehr Pannenhilfen geleistet als im Jahr 2011 und etwas weniger als im Jahr 2012. Im Dezember 2013 mussten die Pannenfahrer mit 110 Einsätzen am häufigsten ausrücken, danach folgen Jänner, Februar, August und November mit durchschnittlich 100 Einsätzen pro Monat.

„Die häufigsten Pannenursachen waren leere und defekte Batterien, mangelhaftes Motormanagement sowie schadhafte Starter. Die übrigen Einsatzfahrten entfielen auf Reifenschäden, Aufsperrdienste oder fehlerhafte Kraftübertragung“, berichtet Ewald Braunstein.

Autor:

Peter Zellinger aus Waidhofen/Thaya

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.