Landesgericht Krems
Betrüger „borgte“ sich Tausende Euro

Der Angeklagte vor Gericht.
  • Der Angeklagte vor Gericht.
  • Foto: Kurt Berger
  • hochgeladen von Kurt Berger

Die Version des am Landesgericht Krems wegen gewerbsmäßig schweren Betruges angeklagten 52-Jährigen aus dem Bezirk Waidhofen klang zuerst plausibel. Ja, es stimme, er habe sich aus einer durch Konkurs verursachten Notlage im Zeitraum zwischen 2017 bis 2018 mehrmals Geld von einem Bekannten geborgt. „Ich wollte das Geld zurückzahlen, ich wollte nie betrügen.“

Anklage

In der Anklage war von einer Summe von zirka 33.000 Euro in mehreren Tranchen die Rede. Der Beschuldigte nannte 28.500 Euro. Der Darlehensgeber hätte zudem zehn Prozent an Zinsen dazugerechnet. Außerdem habe er kleinere Beträge zurückgezahlt.

Vertröstet

Der Geschädigte sagte als Zeuge, dass er vom Angeklagten immer wieder bezüglich der Rückzahlung vertröstet worden wäre. Von dessen prekärer finanzieller Situation habe er nichts gewusst. Er hat gesagt, dass er Geld durch den Verkauf von Grundbesitz erwarte.
Dies bestätigte der Beschuldigte. Leider hätten sich die Verkäufe im Sand verlaufen. Er habe gehofft, aus den finanziellen Schwierigkeiten herauszukommen. „Ich wollte den landwirtschaftlichen Betrieb wegen meiner Familie irgendwie am Laufen halten.“

Unbedingte Haft

Die Richterin meinte zum Schluss des Verfahrens zum Angeklagten, dass seine gut gemeinte Obsorge für die Familie den Betrug nicht rechtfertigen könne und verurteilte den einschlägig vorbestraften Mann zu fünf Monaten unbedingter Haft. Rechtskräftig. –Kurt Berger

Autor:

Kurt Berger aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen