Obergrünbach
Christoph Fälbl erntet Erdbeeren statt Applaus

Das Team des Erdbeerhofs Wunderlich mit Christoph Fälbl.
3Bilder
  • Das Team des Erdbeerhofs Wunderlich mit Christoph Fälbl.
  • Foto: Moni Fellner
  • hochgeladen von Clara Koller

Der Erdbeerhof Wunderlich in Obergrünbach freut sich über den prominenten Erdbeerhelfer.

OBERGRÜNBACH. Normalerweise steht Christoph Fälbl auf diversen Bühnen und erzählt mit viel Humor vom Älterwerden. Da dies aufgrund der aktuellen Situation aber derzeit leider nicht erlaubt ist, und er - so wie viele andere Künstler auch - nicht auftreten darf, unterstützt der Kabarettist und Schauspieler den Erdbeerhof Wunderlich in Obergrünbach bei der Erdbeerernte. Gemeinsam mit dem Team des Erdbeerhofs Wunderlich hat Christoph Fälbl vergangenen Freitag einige Kisten der Wunderbeeren geerntet und für den Verkauf vorbereitet. Wenn das Wetter weiter so mitspielt, geht die Ernte nächste Woche weiter.

Lachen ist ansteckend

Sichtlich erfreut zeigt sich Christoph Fälbl über den erfolgreichen Tag: "Es war ein großartige Aktion. Es hat irre Spaß gemacht, es sind alle so freundlich und ich bin irrsinnig dankbar, dass ich mithelfen durfte - vor allem jetzt, wo ich als Kabarettist nicht auftreten darf. Aber es war schon auch sehr anstrengend, das muss ich schon sagen!"
Franz und Elfi Wunderlich loben seinen Einsatz: "Christoph hat uns angesteckt (infiziert) - mit seinem Humor. Er ist ein Garant dafür, dass Arbeiten auch Spaß bedeuten kann und soll. Er hat unserem ganzen Team das Erdbeerpflücken von einer ganz humorvollen Seite gezeigt. Wir hatten viel Spaß und werden diese Zeit nicht so schnell vergessen."

Über den Erdbeerhof Wunderlich

Die Wunderbeeren vom Erdbeerhof Wunderlich werden nachhaltig und schonend im Umgang mit natürlichen Ressourcen hergestellt. Was 1986 mit 500 Erdbeerpflanzen begann, zählt heute zu einem großen Betrieb mit mehreren Feldern im Wald- und Weinviertel in verschiedenen Höhenlagen, die mittels innovativer Anbaumethoden bewirtschaftet werden. Größter Wert wird dabei auf den Geschmack der Früchte gelegt.

Die von Ende Mai bis Anfang Oktober täglich frisch gepflückten Früchte können an den eigenen Verkaufsständen in Wien und Niederösterreich sowie im Einzelhandel erworben werden. Ein Teil der Ernte wird außerdem zu feinen Marmeladen, Erdbeerbalsam Essig, Likör, Fruchtwein, Frizzante, und Gin veredelt.

Autor:

Clara Koller aus Waidhofen/Thaya

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen