Gastern, Dobersberg, Altwaidhofen
Drei Orte sind vor Hochwasser geschützt

Die Ehrengäste eröffneten gemeinsam mit Landesrat Stephan Pernkopf den Hochwasserschutz.
  • Die Ehrengäste eröffneten gemeinsam mit Landesrat Stephan Pernkopf den Hochwasserschutz.
  • Foto: Zeiner
  • hochgeladen von Peter Zellinger

Hochwasserschutz für Dobersberg, Gastern und Altwaidhofen fertig. Weißenbach folgt im kommenden Jahr.

BEZIRK WAIDHOFEN. Im Bezirk sind jetzt drei Orte vor einem 100-jährlichem Hochwasser (HQ 100) geschützt. Landesrat Stephan Pernkopf eröffnete die drei Bauten in Dobersberg, Gastern und Altwaidhofen.

So entstand in Dobersberg ein Rückhaltebecken mit einem Volumen von 2.300 Kubikmetern um 480.000 Euro, wovon 180.000 vom Land NÖ, 228.000 vom Bund und 72.000 von der Marktgemeinde Dobersberg kamen.

In Gastern entstanden zwei Rückhaltebecken, eines bei Ruders, eines beim Ortseingang, die insgesamt 12.850 Kubikmeter Wasser zurückhalten und kontrolliert 200 Liter pro Sekunde abgeben. Darüber hinaus wurde zwei bestehende Becken in der Siedlung saniert. Die Kosten von 872.000 Euro teilten sich Land, Bund und Gemeinde.

1,8 Millionen für Altwaidhofen

In Altwaidhofen wurde Anfang Juli 2018 wurde mit den Bauarbeiten des ersten Bauabschnittes „Am Kalten-bach“ begonnen. Die Fertigstellung erfolgte im September 2019. Die rechnerische Zulaufmenge beträgt 25,2 m3 pro Sekunde und erfordert somit ein Beckenvolumen von über 75.000 m3. Das Notüberlauf- und Auslaufbauwerk reduziert die Ablaufmenge auf maximal 10 Kubikmeter pro Sekunde, um so Überflutungen in Altwaidhofen langfristig verhindern zu können.

Das kleinere Rückhaltebecken „Sandgrube“ dient dem Schutz der Liegenschaften im Ortsteil Sandgrube. Dieses Becken fasst 4.600 Kubikmeter an Niederschlagswässern.

Die Gesamtbaukosten werden mit 1.778.000 Euro veranschlagt. Bürgermeister Robert Altschach bedankte sich bei allen Beteiligten dieses Projektes und hob die Wichtigkeit des Hochwasserschutzes noch einmal hervor: „Das Projekt Hochwasserschutz kann man als gelungen bezeichnen und es wird nun seiner Bestimmung übergeben: mehr Sicherheit für die Altwaidhofner“ Die offizielle Übergabe der Anlage erfolgte durch Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf: „Es gibt nichts schlimmeres, als nachts nicht ruhig schlafen zu können, weil man nicht weiß, ob man morgen das Hochwasser im Haus hat.“

Autor:

Peter Zellinger aus Waidhofen/Thaya

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.