Erst fiel der Zug aus, dann steckte der Bus fest

Die Feuerwehr befreite den Bus aus seiner misslichen Lage.
  • Die Feuerwehr befreite den Bus aus seiner misslichen Lage.
  • Foto: FF Vitis
  • hochgeladen von Peter Zellinger

VITIS. Eine wahre Pechsträhne hatten rund 30 Fahrgäste. Zuerst mussten sie auf den Schienenersatzverkehr umsteigen, dann blieb der Bus auch noch auf einem Güterweg zwischen Vitis und Großrupprechts im Schnee hängen, als der Fahrer von der Fahrbahn abkam. Rund 1,5 Stunden mussten die Fahrgäste ausharren. Zum Glück war die Feuerwehr Vitis zur Stelle, die den Bus mit Hilfe einer Seilwinde und mehrere Umlenkrollen wieder auf die Fahrbahn brachten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen